TSV Griedel empfängt zum Spitzenspiel den TUS Vollnkirchen

Griedel/Mörlen in Florstadt unterlegen mit 17:15
12.11.2015
TSV Griedel gewinnt das Spitzenspiel gegen Vollnkirchen
14.11.2015

TSV Griedel empfängt zum Spitzenspiel den TUS Vollnkirchen

Am 9. Spieltag der HH-Bezirksoberliga kommt es zum Spitzenspiel in der Butzbacher Sporthalle. Der TSV Griedel trifft als Tabellenführer auf den Tabellendritten aus Vollnkirchen. Anpfiff ist am Samstagabend um 19.30 Uhr. Der TUS Vollnkirchen hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung genommen. Nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga baute Trainer Thomas Becker über Jahre eine Mannschaft auf, die im Jahr 2013 wieder in die Bezirksoberliga aufstieg und dann von Trainer Jens Hohaus hervorragend weiter entwickelt wurde. In Vollnkirchen wurde nachhaltig gearbeitet und die Früchte der Arbeit werden jetzt geerntet. Vollnkirchen belegt mit 11:3 Punkten den dritten Tabellenplatz. Bis jetzt musste sich Vollnkirchen nur dem Spitzenteam aus Florstadt/Gettenau geschlagen geben. Auswärts ist Vollnkirchen bisher noch ungeschlagen, Siege in Mörlen, Grünberg, Gedern und ein Unentschieden in Lumdatal zeigen, dass die Mannschaft über eine hohe Qualität verfügt. Trainer Jens Hohaus hat eine eingespielte Mannschaft, die in den letzten Jahren punktuell verstärkt wurde. André Ferber schloss sich, wie sein Zwillingsbruder Michael in der letzten Saison, dem TUS Vollnkirchen an. Die Ferber Zwillinge sind für jede Mannschaft mit ihrer Einstellung zum Handballsport ein Gewinn. Von der HSG Twistetal wechselte Daniel Krouhs nach Vollnkirchen, zudem kam noch Felix Repp. Torjäger des TUS Vollnkirchen sind Lars Schindowski (38 Tore) auf Außen und Joshua Planer (34 Tore) im Rückraum. Weitere Leistungsträger sind Jan Henrik Berghorn (28 Tore), Daniel Hanika (18 Tore) und natürlich Maximilian Mutschler (18 Tore), der auch schon bei der HSG Kleenheim in der Oberliga aktiv war. Der TSV Griedel musste den Derbysieg am letzten Wochenende bei der HSG Münzenberg/Gambach mit dem Nasenbeinbruch von Lukas Kipp teuer erkaufen. Mit Lukas Kipp fehlt dem TSV Griedel der momentan erfolgreichste Torschütze der Bezirksoberliga. Felix Großmann musste wieder ins Krankenhaus, wir wünschen ihm von dieser Stelle alles Gute und dass er bald wieder in den Kreis seiner Mannschaft zurückkehren kann. Valon Nuradini wird erst nächste Woche wieder in das Training einsteigen, Sebastian Eichler fehlt am Samstag aus beruflichen Gründen und bei Sandro Krüger wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob er, nach seiner Verletzung, zum Einsatz kommen kann. Ein Lichtblick ist für Trainer Dragoslav Dajovic, dass er auf Michel Stolte zurückgreifen kann, der am Donnerstag das Training wieder aufgenommen hat. Ob noch Spieler aus der zweiten Mannschaft in den Kader kommen, wird Dragoslav Dajovic am Spieltag entscheiden. In den bisherigen Spielen war der TUS Vollnkirchen immer von der ersten Sekunde an hellwach und hat seine Gegner deutlich dominiert. Der TSV Griedel darf auf keinen Fall in der Anfangsphase so viele Chancen liegen lassen, wie in den vergangenen Heimspielen. Die Angriffskonzeptionen und die Chancenverwertung werden in diesem Spitzenspiel, neben einer engagierten Abwehrarbeit, über Sieg und Niederlage entscheiden, zudem gilt es, durch eine gute Rückwärtsbewegung, das schnelle Spiel der TUS Vollnkirchen zu unterbinden. Zum Spitzenspiel lädt der Hauptsponsor, die Zurich Bezirksdirektion von Kaiser und Rausch aus Friedberg, alle weiblichen Zuschauer zu einem Glas Sekt ein. Die Frauen I des TSV Griedel treffen in der HH-Landesliga um 17.30 Uhr auf die SG Nied. Weitere Heimspiele am Samstag: Um 14.00 Uhr trifft die männliche B-Jugend im Derby auf die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach/Kleenheim und um 15.15 Uhr empfangen die Frauen II des TSV Griedel in der Bezirksliga A den TUS Vollnkirchen. Die Heimspiele am Sonntag: Um 10.30 Uhr hat die männliche E-Jugend die Alterskameraden aus Södel zu Gast, die weibliche D-Jugend empfängt um 11.45 Uhr die JSGwD Klein-/Lützellinden. Die Männer III des TSV Griedel haben um 13.15 Uhr Heimrecht gegen die HSG Hungen/Lich II. Zum Abschluss am Sonntag spielt die männliche C-Jugend von Trainer Rolf Weckmann um 15.00 Uhr gegen den TSV Södel.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Timm Weiß, Björn Scheurich, Artan Nuradini, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Jonas Hafer, Sebastian Dietz, Sandro Krüger?, Constantin Jantos und Benjamin Gilbert

TUS Vollnkirchen: Martin Hepp und Jonas Moser im Tor, Jan Henrik Berghorn, Daniel Krouhs, Niklas Emmelius, David Friedrich, Daniel Hanika, Andre Ferber, Maximilian Mutschler, Joshua Planer, Daniel Schmidt, Jannik Droß, Nils-Christian Petry, Bastian Ringleb, Lars Schindowski, Sascha Uhl, Felix Repp, Manuel Blücher, Michael Ferber und Steffen Wilhelmi.