Dritter Saisonsieg in Folge für die Frauen II des TSV Griedel

Griedels Damen unterlagen Hungen/Lich mit 19:20
05.10.2015
TSV Griedel spielt am Sonntag in Heuchelheim
08.10.2015

Dritter Saisonsieg in Folge für die Frauen II des TSV Griedel

Zum dritten Saisonspiel mussten die Frauen II des TSV Griedel zuhause gegen die HSG Hungen/Lich antreten. Die Punkte gingen am Ende durch ein 20:17 (11:7) an die Gastgeberinnen. Die Griedeler Mannschaft war krankheitsbedingt stark geschwächt, sodass Trainer Uwe Knobloch nicht aus dem Vollen schöpfen konnte. Die Gäste fanden besser in die Partie und konnten sich gegen eine schwache Heimmannschaft mit 0:3 absetzen, ehe Laura Kopf nach etwa sieben Minuten mit ihrem Treffer zum 1:3 verkürzte.

Griedel schien unsicher und hatte den körperlich überlegeneren Rückraumspielerinnen wenig entgegenzusetzen, sodass diese auf 1:5 erhöhten. Julia Hachenburger war es, die ihre Mannschaft mit einem sicher verwandelten Siebenmeter auf die Erfolgsspur zurück brachte. Griedel schaffte es, sich nach dieser schwachen Anfangsphase heranzukämpfen und konnte sich durch sehenswerte Angriffsaktionen, eine phasenweise starke Abwehrleistung, sowie eine souveräne Gianna Fröhlich im Tor, auf 9:5 absetzen. Auf das zwischenzeitliche 9:7 antwortete Griedel durch zwei weitere Tore, sodass man sich mit 11:7 in die Kabine verabschiedete. Lobenswert war auch an diesem Tag erneut, dass sich bis zum Pausenpfiff schon sieben Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Nach der Halbzeit konnte Griedel erneut das bekannte Tief vermeiden und startete durch zwei Treffer gut in die zweite Hälfte. Der Spielverlauf der zweiten Halbzeit gestaltete sich weitestgehend ausgeglichen, Griedel führte die Partie jedoch stetig an. Nach dem zwischenzeitlichen 16:12 folgte eine Schwächephase der Griedeler, sodass die Gäste auf 16:14 verkürzten. Die Gastgeberinnen schafften es, sich nochmals aufzuraffen und Gianna Fröhlich demonstrierte, durch ein schnelles Passspiel und folgende Tempogegenstöße der Mitspielerinnen, ihr Können. In der Schlussphase schaffte es Hungen/Lich von 19:15 auf 19:17 zu verkürzen, ehe Amelie Polleichtner mit ihrem sehenswerten Schlusstreffer zum 20:17 das Endergebnis besiegelte. Trotz des schlechten Starts und der angeschlagenen Mannschaft konnte man den dritten Sieg in Folge einfahren und schnuppert verdient mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze. Die Durststrecken, in denen kein Tor fiel, konnte man durch eine starke Gianna Fröhlich im Tor überbrücken, sodass der Sieg am Ende verdient, bedingt durch eine starke zweite Hälfte der ersten Halbzeit, an die Gastgeberinnen aus Griedel ging.

 

TSV Griedel: Gianna Fröhlich im Tor, Sarah Vogl (1), Julia Hofmann, Anna-Lena Haub, Anke Buchholz (1), Jessica Da Silva Del Grosso (3), Lisa Hachenburger (1), Laura Kopf (1), Anna-Lena Eichler (2), Amelie Polleichtner (5/1), Sabrina Fuchs (1), Daniela Maselli, Julia Hachenburger (5/4)