TSV Griedel empfängt in der Landesliga die TSG Ober-Eschbach

Poloshirts für die Damenteams
19.02.2015
WJA im Torrausch: 39:10 Sieg gegen den TV Homberg
21.02.2015

TSV Griedel empfängt in der Landesliga die TSG Ober-Eschbach

Am 16. Spieltag der HH-Landesliga hat der TSV Griedel die TSG Ober-Eschbach zu Gast. Anpfiff ist am Samstagabend um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Nach der enttäuschenden Heimniederlage am Faschingssamstag gegen den TV Petterweil steht die Griedeler Mannschaft unter Zugzwang. Nur mit einem Sieg kann der TSV Griedel den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen wieder herstellen. Die TSG Ober-Eschbach belegt momentan mit 11:19 Punkten den 11. Tabellenplatz, der das rettende Ufer bedeutet. In Ober-Eschbach hatten die Verantwortlichen vor der Saison andere Erwartungen. Durch gezielte Verstärkungen in allen Mannschaftsteilen wollte die Mannschaft einen Schritt nach vorne machen. Der Saisonstart mit 5:1 Punkten, darunter ein Unentschieden gegen das Topteam aus Wettenberg, gelang hervorragend. Danach folgten vier Niederlagen in Serie und auch im weiteren Saisonverlauf kam die TSG Ober-Eschbach nur zu mäßigen 4:10 Punkten und befand sich vor Weihnachten mitten im Abstiegskampf. Hauptgrund für die magere Punktausbeute war natürlich die Verletzung von Torjäger Mathias Witzke, der wochenlang ausfiel und heute Abend sein Comeback feiern wird. Auf diese Situation reagierten die Verantwortlichen in Ober-Eschbach und verpflichteten mit Matthias Schneider einen Hochkaräter. Der 25-jährige Matthias Schneider kommt vom TV Jahn Brinkum aus der Nähe von Bremen und hat dort in der Oberliga Nordsee gespielt. Die Position des Zwei-Meter-Mannes ist der linke Rückraum und er konnte in seinem ersten Punktspiel vor zwei Wochen für Ober-Eschbach gegen die HSG Hochheim/Wicker (44:29) mit zehn Toren überzeugen. Mit dieser Verpflichtung und der Rückkehr der Verletzten hat Trainer Slobodan Jankovic, der im zweiten Jahr in Ober-Eschabch arbeitet, natürlich einen hochkarätigen Rückraum zur Verfügung. Neben Linkshänder Witzke, Neuzugang Schneider stehen mit Florian Juli und Sebastian Alt weitere wurfgewaltige Spieler mit Gardemaß im Kader. Weitere Leistungsträger sind Spielmacher Olaf Brehm-Trendelenburg, Torhüter Grauer, der abwehrstarke Mathias Böhland und die schnellen Außenspieler Stefan Mertens und Trainersohn Zarko Jankovic. Am Kreis steht mit Yvon Kamgaing ein Modelathlet, der jede Abwehr vor große Probleme stellt. Die Vorbereitung auf das richtungsweisende Spiel für den TSV Griedel heute Abend war alles andere als gut. Im Training am Dienstag konnte Trainer Rolf Weckmann nur auf sechs Spieler zurückgreifen. Die Verletzungssorgen sind nach den Langzeitausfällen von Timm Weiß, Uwe Bonn und Jonas Hafer noch größer geworden. Torwart Marco Pajung, der schon im letzten Spiel nicht einsatzfähig war, wird auch in den nächsten Wochen fehlen. Michel Stolte zog sich gegen Petterweil eine Verletzung zu. Andere Spieler mussten wegen grippalen Infekten passen, besonders hinter dem Einsatz von Constantin Jantos steht noch ein Fragezeichen. Felix Großmann und Sebastian Eichler konnten aus beruflichen Gründen nur eingeschränkt trainieren, zudem weilte Simon Lingenberg im Skiurlaub. Also alles andere als eine gute Vorbereitung auf das wichtige Spiel heute Abend. Die Griedeler Mannschaft muss, wenn sie eine Siegchance haben will, die vielen Ballverluste der letzten zwei Spiele, dringend wieder abstellen. Gegen die körperlich deutlich stärkere Mannschaft aus Ober-Eschbach wird das Team, die wenigen Chancen, die sich bieten werden, konsequent nutzen müssen. Der TSV Griedel muss alles daran setzen das Spieltempo hoch zuhalten, um zusätzlich zu leichten Toren im Gegenstoß und über die schnelle Mitte zu kommen, da im Positionsangriff 6 gegen 6 die Vorteile auf Seiten von Ober-Eschbach liegen. Der Wille muss heute Abend bei jedem Spieler sicht- und spürbar sein, damit die Punkte in Griedel bleiben.

 

TSV Griedel: Lars Hilbert im Tor, Daniel Müller, Felix Großmann, Benjamin Stork, Björn Scheurich, Artan Nuradini, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Sebastian Eichler, Lukas Kipp, Luis Kaiser, Sebastian Dietz, Sandro Krüger und Constantin Jantos

 

TSG Ober-Eschbach: Christof Grauer, Markus Kliem und Peter Obrock im Tor, Olaf Behm-Trendelenburg, Mathias Witzke, Florian Juli, Sasacha Ball, Sebastian Alt, Mathias Böhland, Yvon Kamgaing, Stefan Mertens, Moritz v.d. Wehl, Sascha Conrad, Zarko Jankowitz und Karsten Gottlieb.