TSV Griedel fährt in der Landesliga zum Auswärtsspiel nach Breckenheim

Spitzenspiel in der Landesliga: Griedel empfängt Kleenheim II
06.02.2015
TSV Griedel verliert in der Landesliga in Breckenheim
08.02.2015

TSV Griedel fährt in der Landesliga zum Auswärtsspiel nach Breckenheim

In der HH-Landesliga gastiert der TSV Griedel am zweiten Rückrundenspieltag bei dem TV Breckenheim. Anpfiff ist am Sonntag um 17.00 Uhr in der Sport- und Kulturhalle in Breckenheim am alten Weinberg. Zum Saisonstart im September verlor der TV Breckenheim in der Butzbacher Sporthalle mit 24:22 Toren. Danach folgte ein Siegeszug mit 12:0 Punkten in Folge und die Mannschaft von Trainer Helmut Koch belegte einen Spitzenplatz in der Landesliga. In den nächsten Wochen folgten 0:12 Punkte. Erst am letzten Wochenende konnte die Breckenheimer Mannschaft mit einem Sieg beim Tabellenletzten in Hochheim die Negativserie stoppen. Mit nun 14:14 Punkten liegt der TV Breckenheim auf dem 5. Tabellenplatz in der Landesliga. Nur wenige Veränderungen zur letzten Saison gab es im Kader der Breckenheimer. Seit drei Spielen ist Torwart Matthias Beer, der im Sommer seinen Rücktritt erklärt hatte, wieder im Kader. Mit dem Mannschaftskapitän steht wieder ein großer Rückhalt im Tor zur Verfügung. Der Breckenheimer Trainer Helmut Koch kann auf eine sehr gute Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten zurückgreifen. Im Rückraum stehen zwei Torjäger zur Verfügung. Jannick Mrowietz (91 Tore, 14 Spiele), der im letzten Jahr noch mit einem Doppelspielrecht der SG Wallau ausgestattet war, wechselte, nach dem Rückzug der SG Wallau aus der 3. Liga, nach Breckenheim. Christian Brauer (76 Tore, 14 Spiele), der auch schon in Dotzheim in der Oberliga spielte, ist im Rückraum auf allen Positionen ein Aktivposten. Weitere Leistungsträger im Rückraum sind Marius Steinmetz (33 Tore, 12 Spiele), Julian Marquardt (35 Tore, 10 Spiele) und Sascha Seitz (20 Tore, 12 Spiele). Auf den Außenpositionen kommen mit Tobias Heckl (36 Tore, 12 Spiele), Aron Völker (25 Tore, 14 Spiele) und Robin Lorenz (19 Tore, 8 Spiele) schnelle und torgefährliche Spieler zum Einsatz. Die Griedeler Mannschaft muss nach der erschütterten Nachricht vom Tod ihres Trainers und der Absage des Spiels am letzten Wochenende, wieder zurück in den Spielbetrieb finden. In Breckenheim wird Co- und Torwarttrainer Rolf Weckmann die Mannschaft führen. Bis auf die verletzten Spieler kann Rolf Weckmann auf seinen Kader zurückgreifen.  Nach dem gelungenen Start in das Jahr 2015 mit dem deutlichen Sieg gegen Oberursel wird die Mannschaft alles daransetzen an diese Leistung in Breckenheim anzuknüpfen. Die Griedeler Abwehr muss gegen den wurfgewaltigen Breckenheimer Rückraum engagiert agieren und die Schützen nicht zur Entfaltung kommen lassen. Im Angriff ist weiterhin das oberste Gebot, überhastete Abschlüsse und technische Fehler zu vermeiden. Der TSV Griedel muss diszipliniert spielen, damit die Stärken, die im schnellen Spiel liegen, zur Geltung kommen können. Das abgesagte Spiel gegen den TV Petterweil wird am Samstag, den 14.02.2015 um 19.30 Uhr, in der Butzbacher Sporthalle nachgeholt.

 

TV Breckenheim: Mattias Beer und Dennis Frate im Tor, Sascha Seitz, Tobias Arnold, Marius Steinmetz, Stefan Trenner, Julian Marquardt, Guido Plattner, Christian Brauer, Jannick Mrowietz, Martin Lorenz, Aron Völker, Robin Lorenz und Tobias Heckl.

 

TSV Griedel: Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Daniel Müller, Felix Großmann, Björn Scheurich, Michel Stolte, Artan Nuradini, Simon Lingenberg, Sebastian Eichler, Lukas Kipp, Luis Kaiser, Sandro Krüger, Sebastian Dietz und Constantin Jantos.