WJA Griedel/Oppershofen musste gegen die HSG Kleenh./L. eine eindeutige Niederlage einstecken

Weibliche Jugend D holt aus den letzten zwei Spielen 2:2 Punkte
27.01.2015
mJE: Sicherer Sieg in Reiskirchen
28.01.2015

WJA Griedel/Oppershofen musste gegen die HSG Kleenh./L. eine eindeutige Niederlage einstecken

Am vergangenen Sonntag musste die weibliche A-Jugend der JSG Griedel/Oppershofen im Auswärtsspiel erneut eine Niederlage gegen den Gegner HSG Kleenheim/Lang-Göns einstecken. Nach einer knappen Heimniederlage 17:18  im November, musste man sich diesmal deutlich mit  20:12 geschlagen geben.

Die WJA Griedel/Oppershofen ging unsicher, unkonzentriert und mit vielen Ballverlusten in das Spiel. Nach 4 Minuten erzielte Anna-Lena Eichler den ersten Treffer. Zu diesem Zeitpunkt lag der Gegner jedoch schon mit zwei Toren vorne. Durch Tempogegenstöße von Anna-Lena und Franzi Brogle, sowie einen sicheren 7m von Sandra Buchholz rückte man wieder auf. Die Gegner waren jedoch lange noch nicht eingeholt……

der Stand Mitte der ersten Halbzeit war bei 10:5. In den nächsten 10 Minuten wurde auch Pauline Wicke dann konzentrierter im Tor und konnte verhindern das der Gegner ein Tor nach dem anderen wirft, allerdings änderte sich im Angriff nicht viel, dies wäre tragischer gewesen, wenn der Gegner weiterhin Tor erzielt hätte. Doch in diesen 10 Minuten warf keiner der beiden Mannschaften ein Tor. Kurz vor der 30sten Spielminute erzielte der HSG Kleenheim/Lang-Göns noch zwei Treffer und Janis Strube platzierte sicher einen 7m. So ging man mit einem Stand von 12:6 in die Halbzeitpause.

Den Mädels war klar es musste sich im Angriff einiges ändern, damit man mit dem Gegner mithalten konnte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit startet man mit viel Tempo und Durchsetzungskraft. Durch das erste Tor in dieser Halbzeit von Janis und einem weiteren von Franzi rückte man auf(12:9). Pauline Wicke nun mit einer Topleistung hielt den ersten 7 m der gegnerischen Mannschaft. Es folgte ein weiteres Tor von Franzi Brogle und es wurde immer spannender. Jedoch war klar, dass die Mädels mit diesem Tempo nicht lange durchhalten werden. Trotz dass Marlene Schwaninger und Sarah Sildatke aus der B-Jugend aushalfen, fehlten Amelie Polleichtner und Lina Müller auf dem Spielfeld. Pauline Wicke hielt einen weiteren 7m und einen Tempogegenstoß, doch dennoch war das Tornetz in den letzten Minuten nicht unberührt. Weitere Tore von Anna-Lena Eichler, Janis Strube und unsrer zweiten Torfrau Julia Brogle folgten. Das Spiel endete mit einer Niederlage von 20:12. Der Stand hätte ganz anders ausgesehen, wenn die sehr vielen Latten- und Pfostenschüsse unsererseits ins Tor gegangen wären.

Betont werden muss, dass die Mädels trotz der eindeutigen Niederlage nach der ersten Halbzeit, in der zweiten Halbzeit nochmal alles gegeben und gekämpft haben.

Am kommenden Sonntag den 1. Februar trifft die WJA Griedel/Oppershofen auf die HSG K/P/G Butzbach in  Kirch-/Pohlgöns.

Es spielten:
Pauline Wicke im Tor, Anna- Lena Eichler(4), Franziska Brogle(3), Janis Strube(3), Sandra Buchholz(1), Julia Brogle(1), Jasmin Hofmann, Marlene Schwaninger und Sarah Sildatke