TSV Griedel spielte beim Neujahrs-Cup der TGS Seligenstadt

Das Team hinter der Griedeler Mannschaft
12.01.2015
TSV Griedel verliert gegen den TV Hüttenberg II
16.01.2015

TSV Griedel spielte beim Neujahrs-Cup der TGS Seligenstadt

Am Samstag nahm der Landesligist aus Griedel am sehr gut organisierten Neujahrs-Cup der TGS Seligenstadt teil. Gegner waren der SKG Bonsweiher, die TG Rüsselsheim und die TGS Seligenstadt. Die Spielzeit betrug 2×25 Minuten in den Turnierspielen. Trainer Wolfgang Viehmann musste auf zahlreiche Spieler verzichten. Abwehrchef Timm Weiß stand ebenso weiter auf der Ausfallliste wie Constantin Jantos, Jonas Hafer und Uwe Bonn. Felix Großmann, Björn Scheurich und Lars Hilbert standen aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung und Simon Lingenberg war noch im Urlaub. Aus der zweiten Mannschaft kamen Alexander Schepp und David Müller zum Einsatz, die sich nahtlos einfügten und ihre Aufgaben erfüllten. Im ersten Spiel gegen die SKG Bonsweiher, den späteren Turniersieger, sah der TSV Griedel lange Zeit wie der Sieger aus. Der TSV Griedel startete mit einem 4:1 in das Spiel. Nach dem Bonsweiher sich bis auf 6:7 heran gekämpft hatte, setzte sich Griedel bis zur Halbzeit wieder auf 13:8 ab. Unverständlicherweise verlor die Griedeler Mannschaft zu Beginn der zweiten Spielhälfte den Faden, es war ein Spiegelbild vieler Punktspiele in der Landesliga, der TSV Griedel baute den Gegner auf und brachte ihn zurück ins Spiel. Durch vier Tempogegenstöße, innerhalb weniger Minuten, verkürzte Bonsweiher auf 13:12 und schaffte auch den Ausgleich zum 13:13. Danach war der TSV Griedel wieder am Zug und setzte sich auf 16:13 ab. Der TSV Griedel schien wieder zu seinem Spiel zurückzufinden. Der Vorsprung konnte sogar beim 20:16 und 22:18 noch ausgebaut werden. Vier Minuten vor dem Spielende führte Griedel mit 25:22 Toren. Aber wie schon zu Beginn der zweiten Halbzeit leistete sich Griedel eine Auszeit. Bonsweiher traf dreimal in Folge zum 25:25. Die erneute Führung zum 26:25 des TSV Griedel konnte Bonsweiher kurz vor Schluss noch zum 26:26 ausgleichen. Nach acht Toren in der ersten Halbzeit und einer guten Leistung in der Abwehr, kassierte Griedel im zweiten Spielabschnitt 18 Tore. Nach Aussage von Trainer Wolfgang Viehmann muss die Mannschaft dringend an der Konstanz arbeiten und mit mehr Konzentration an die Aufgaben herangehen. Mit diesen Leistungsschwankungen ist es in der Landesliga schwer Punkte einzufahren. Im zweiten Spiel kam der TSV Griedel schwer ins Spiel. Rüsselsheim führte mit 4:1 und konnte diesen Vorsprung bis zum 9:6 Halbzeitstand halten. In der zweiten Spielhälfte glich Griedel beim 10:10 aus. In der Folgezeit konnte sich keine Mannschaft absetzen. Griedel führte beim 17:16 (46. Min.), vier Minuten vor Schluss. Mit einem 4-0 Lauf zum 20:17 entschied Rüsselsheim das Spiel, Griedel konnte nur noch auf 20:18 verkürzen. Im letzten Turnierspiel traf der TSV Griedel auf den Gastgeber, die TGS Seligenstadt. Schnell wurde deutlich, dass sich der TSV Griedel mit einem Sieg vom Neujahrs-Cup der TGS Seligenstadt verabschieden wollte. Nach dem 3:0 setzte sich Griedel über das 7:2 bis auf 10:4 ab. Bis zur Pause hatte Griedel beim 16:6 einen zehn Tore Vorsprung herausgeworfen. Am Anfang der zweiten Halbzeit übernahm David Müller, nachdem die Mannschaft schon fünf Siebenmeter in den Turnierspielen vergeben hatte, Verantwortung und verwandelte einen Siebenmeter sicher zur 18:6 Führung. Nach dem 24:13 verkürzte Seligenstadt auf 24:17 bevor Alexander Schepp mit einem Doppelschlag den 28:17 Erfolg sicher stellte. Mit diesem Erfolg beendete der TSV Griedel den Neujahrs-Cup der TGS Seligenstadt auf dem dritten Platz. Nach dem Turnier wurde die Griedeler Mannschaft von Herbert Weiss zu einem Teamabend in das Vereinslokal „Zur Friedenslinde“ eingeladen. Am Donnerstag um 19.00 Uhr empfängt der TSV Griedel in einem weiteren Vorbereitungsspiel in der Butzbacher Sporthalle den TV Hüttenberg II aus der Oberliga Hessen.

Die weiteren Spiele des Neujahrs-Cups der TGS Seligenstadt: TG Rüsselsheim – TGS Seliegnstadt 28:19; TGS Seligenstadt – SKG Bonsweiher 22:27; TGV Rüsselsheim – SKG Bonsweiher 17:19

Abschlusstabelle: 1. SKG Bonsweiher: 5:1 Punkte, 72:65 Tore; 2. TG Rüsselsheim: 4:2 Punkte, 65:56 Tore; 3. TSV Griedel: 3:3 Punkte, 71:63 Tore; 4. TGS Seligenstadt: 0:6 Punkte, 58:82 Tore.

TSV Griedel: Marco Pajung im Tor, Daniel Müller (4), Michel Stolte (11/1), Sebastian Eichler (9), Lukas Kipp (13), Max Schepp (8), David Müller (3/2), Luis Kaiser (5/1), Sebastian Dietz (7), Alexander Schepp (4) und Sandro Krüger (7)