Griedeler Damen mit 30:17 gegen Idstein

Griedeler A-Jugend verliert zum Saisonstart deutlich
20.10.2014
Die HSG Wettenberg III setzt sich knapp mit 28:27 Toren gegen den TSV Griedel II durch
23.10.2014

Griedeler Damen mit 30:17 gegen Idstein

Die Ausfallliste der Griedeler Damen war unter der Woche noch länger geworden. Elena Schneider, Gianna Görlach, Jessica Ohrisch, Katarina Dietz und Lena Wawrzinek standen nicht zur Verfügung, Diana Zehhuroglu pausierte. Die Mannschaft wurde von Vanessa Wolf aus der 2. Mannschaft und den beiden A-Jugendlichen Amelie Polleichtner und Pauline Wicke unterstützt. Die Gäste aus Idstein hatten allerdings nur 8 Spielerinnen aufzubieten.

 

 

Schnell warfen die Gäste das erste Tor, schnell glich Nina Luh aus. Danach ging Griedel jeweils durch Julia Krombach, Theresa Wicke und Andrea Kunze in Führung und Idstein glich aus. In der Folge konnten Julia Krombach und Nina Luh, jeweils mit einem Doppelpack den TSV mit 8:4 in der 15. Minute in Führung bringen. Bei einem weiteren Tor von Nina Luh gelang es Idstein, wieder auf 9:7 heran zu kommen, um dann die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte komplett aus der Hand zu geben. Griedel gelangen 6 Treffer in Folge (Nina Luh 2, Jessica Strasheim 2, Andrea Kunze, Theresa Wicke) zum Halbzeitstand von 15:7.

Der abermals starken Linksaußen Julia Krombach gelang das erste Tor nach der Pause. Nina Luh und Madeléne Dietz erhöhten auf 18:8. Beim folgenden Siebenmeter für die Gäste wechselte Griedel die Torfrauen. So kam Pauline Wicke zu ihrem ersten Punktspieleinsatz in der ersten Damenmannschaft. Zwar konnte sie diesen Ball nicht halten, aber im weiteren Verlauf gelangen ihr einige gute Paraden. Schwester Theresa gab sich keine Blöße und erzielte mit einem Rückraumkracher das 19:9. Madeléne Dietz, Amelie Polleichtner (auch im ersten Einsatz in der ersten Damenmannschaft) und Mona Krausgrill trafen bis zum 22:13 Mitte der zweiten Halbzeit. Das Spiel war längst entschieden. Die Gastgeberinnen erhöhten beständig weiter den Spielstand. Amelie Polleichtner vom Kreis und Andrea Kunze per Gegenstoß warfen ihre Mannschaft zum 24:14. Madeléne Dietz und Andrea Kunze erzielten den nächsten Doppelpack zum 26:15. Wieder Amelie Polleichtner nach schönem Anspiel an den Kreis und Jessica Strasheim erhöhten auf 28:16. Den letzten Doppelpack warfen dann Madeléne Dietz und Nina Luh zum klaren Endstand von 30:17.

Das Spiel gegen einen zahlenmäßig schwachen Gegner war am Ende locker herausgespielt, aber auch das musste die Mannschaft erstmal schaffen! Jetzt folgt eine Spielpause bis zum 08.11., dann geht es zur HSG Anspach/Usingen.

TSV Griedel: Jasmin Scheffer (1.-37.) und Pauline Wicke (37.-60.) im Tor, Laura Brück, Madeléne Dietz (4), Mona Krausgrill (1), Julia Krombach (4), Andrea Kunze (4), Nina Luh (8), Amelie Polleichtner (3), Jessica Strasheim (3), Theresa Wicke (3) und Vanessa Wolf.