WJA Griedel/Oppershofen siegt knapp gegen TV Homberg

Überraschende Niederlage für Griedeler Damen
29.09.2014
WJA Griedel/Oppershofen siegt knapp gegen TV Homberg
30.09.2014

WJA Griedel/Oppershofen siegt knapp gegen TV Homberg

Die weibliche A-Jugend Griedel/Oppershofen startet in dieser Saison in der Bezirksliga A und sicherte sich im ersten Punktspiel gegen den TV Homberg zuhause gleich die ersten beiden Punkte. Man wirkte an diesem Tage keinesfalls frisch und machte sich über das gesamte Spiel hinweg das Leben selbst schwer. Vielleicht lag es an den Klassenfahrten der vergangenen Woche oder an der „frühen“ Uhrzeit, die Mädels kamen nicht richtig ins Spiel. Aus einem 3:3 machte der Gegner ein 3:5 und erst nach 15 Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Man hielt sich im Spiel und machte dann in den letzten 5 Minuten mal richtig Dampf –  aus einem 8:9 Rückstand machte man mit viel Tempo ein 13:9. Die beiden Trainerinnen Kim Winkes und Moni Strasheim konnte mit den letzten Minuten zufrieden sein und hofften auf einen guten Start in die zweite Spielhälfte.

Sie wurden leider enttäuscht. Viele Abspielfehler und unkonzentriertes Spiel ließen den Vorsprung schmelzen. 14:13 und dann sogar ein 15:15 Unentschieden nach 44 Minuten. Sollte die Luft am Ende doch nicht reichen? Die 17:15 Führung wurde trotz einer Unterzahl erzielt und brachte das A-Jugendteam wieder auf den Weg. Leider verstand man es nicht den Sack in dieser Situation zuzumachen und die Zuschauer mussten bis zur letzten Minute bangen. Nach dem 18:18 netzte Anna-Lena Eichler in der letzten Spielminute zum 19:18 Sieg ein und alle verteidigte diesen knappen Vorsprung über die letzten Sekunden.

Dies hätte mal deutlich einfacher haben können. Nach einem spielfreien Wochenende trifft man am Sonntag, den 12.10.2014 um 18 Uhr auf die HSG Mörlen.

 

Es spielten:

Pauline Wicke im Tor. Amelie Polleichtner(6), Anna-Lena Eichler(5), Lina Müller(1), Franziska Brogle(1), Janis Strube(1),  Jasmin  Hofmann, Sandra Buchholz(5) und Alina Rettig.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Arial“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Arial; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Arial; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:“Times New Roman“; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}