TSV Griedel siegt gegen den Vizemeister der Landesliga Nord

TSV Griedel II musste knappe Niederlage gegen die HSG Großen-Buseck/Beuern hinnehmen
16.08.2014
TSV Griedel on Tour
19.08.2014

TSV Griedel siegt gegen den Vizemeister der Landesliga Nord

In einem abwechslungsreichen Spiel siegte der TSV Griedel im Vergleich der Landesligen Mitte und Nord gegen den TV Alsfeld mit 32:31 (17:15) Toren. Trainer Ergün Sahin musste am Sonntagabend auf Uwe Bonn, Jonas Hafer, Max Schepp (alle verletzt), Marvin Grieb (krank), sowie Sebastian Eichler und Simon Lingenberg (beide im Urlaub), aus seinem Kader verzichten. In dem sportlichen Vergleich zwischen den beiden Landesligen hatte der TV Alsfeld den besseren Start und ging mit 3:1 in Führung. Felix Großmann traf zum 2:3 und Björn Scheurich erzielte den Ausgleich zum 3:3 (5. Minute). Nach dem 3:4 hatte Griedel durch Treffer von Björn Scheurich, Felix Großmann, Michel Stolte und Luis Kaiser einen 4-0 Lauf zum 7:4. Mit zwei Toren von Lukas Kipp und Luis Kaiser konnte Griedel den Vorsprung auf 9:5 ausbauen. In der Folgezeit wurde im Angriff zu planlos gespielt und Alsfeld kam wieder zum 9:9 (16. Minute) Ausgleich. Zwei verwandelte Siebenmeter von Michel Stolte brachten das 11:9, aber Alsfeld glich postwendend wieder aus. Sandro Krüger und Timm Weiß waren für die Treffer zum 13:12 verantwortlich. Zweimal bediente Timm Weiß den schnellen Luis Kaiser und der verwandelte die Tempogegenstöße sicher zum 15:14. Mit zwei Toren von Lukas Kipp ging es mit 17:15 in die Kabine. Felix Großmann mit einem Siebenmeter und Constantin Jantos mit einem Tempogegenstoß erhöhten nach der Halbzeit auf 19:15. Mit einem Rückhandpass leitete Felix Großmann einen Tempogegenstoß von Constantin Jantos ein, den dieser zum 21:17 (38. Minute) nutzte. Bis zum 27:24 (47. Minute) konnte der TSV Griedel durch Tore von Felix Großmann (2), Constantin Jantos (2), Daniel Müller und Sandro Krüger den Vorsprung halten. Danach kam der TV Alsfeld noch einmal auf und glich zum 27:27 aus. Sebastian Dietz traf zum 28:27 (53. Minute). Alsfeld glich aus und ging mit 29:28 in Führung. Felix Großmann egalisierte für Griedel zum 29:29. Nach dem 29:30 drehte Constantin Jantos mit zwei Toren das Ergebnis zum 31:30. Nach dem abermaligen Ausgleich war Michel Stolte Sekunden vor dem Ende für den Siegtreffer zum 32:31 verantwortlich. Trainer Ergün Sahin sah im schnellen Spiel nach vorne deutliche Fortschritte, bei der 3:2:1 Abwehr muss bis zum Saisonstart noch zugelegt werden. Bis auf die zahlreichen Ausfälle ist Trainer Sahin mit der Vorbereitung zufrieden und sieht seine Mannschaft auf dem richtigen Weg. Die Neuzugänge und die Spieler aus der A-Jugend haben sich hervorragend integriert und sind schon ein fester Bestandteil der Mannschaft. Am nächsten Samstag um 16.00 Uhr steht das nächste Vorbereitungsspiel bei der HSG Stockstadt/Mainaschaff aus der Landesliga Süd auf dem Programm


TSV Griedel: Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Daniel Müller (1), Timm Weiß (1), Felix Großmann (6/1), Björn Scheurich (2), Michel Stolte (5/3), Lukas Kipp (4), Luis Kaiser (4), Sandro Krüger (2), Constantin Jantos (6) und Sebastian Dietz (1)

TV Alsfeld: Mike Decher, Malte Nelling, Jens Hussock, Sebastian Krause, Artur Kelbert im Tor, Dominik Koch, Alexander Ochs, Jan-Uwe Berz (1), Marc Heinrich (5), Jakob Räther (5), Sebastian Peppler (1), Marc Imberger (3), Jochen Stradal (7/1), Christoph Vogelbacher (6/2) und Kai Stocklöw (3)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Clemens Jacobi (TV Hüttenberg) und Marius Pfeiffer (TV Gladenbach); Zeitstrafen: 2:6 Min., TSV Griedel: Daniel Müller; TV Alsfeld: Jochen Stradal, Marc Imberger, Christoph Vogelbacher; rote Karte: ./.; Siebenmeter: 7/4 –  5/3 ; Zuschauer: 40