TSV Griedel empfängt in der Landesliga die HSG Hochheim/Wicker

Männliche E-Jugend feuerten die Männer zum Sieg an
28.03.2014
Die Jugendabteilung des TSV Griedel lädt ein…
28.03.2014

TSV Griedel empfängt in der Landesliga die HSG Hochheim/Wicker

Am 21. Spieltag der HH-Landesliga treffen die Tabellennachbarn aus Griedel und Hochheim/Wicker in einem sehr wichtigen Spiel aufeinander. Anpfiff ist heute Abend um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Die Spielgemeinschaft aus Hochheim/Wicker (13:25 Punkte) liegt zwei Pluspunkte besser platziert, wie der TSV Griedel (11:31 Punkte) auf dem 10. Tabellenplatz. Beide Mannschaften haben direkten Kontakt zu den Abstiegsrängen. Die HSG Hochheim/Wicker konnte lange von dem guten Saisonstart mit 8:4 Punkten zehren. Danach folgten fünf Niederlagen in Serie und die Verantwortlichen der HSG zogen die Reisleine. Trainer Olaf Anthes musste im Dezember seinen Hut nehmen und zeigte Verständnis für die Entscheidung: „Ich verstehe diesen klassischen Schritt des Reisleine-Ziehens und hoffe, dass er die entsprechende Wirkung zeigen wird.“ Nachfolger wurde Florian Crasnaru. Der erfahrene Trainer und ehemalige Zweitligaspieler hat, neben seinem Traineramt bei der MSG Niederhofheim/Sulzbach, als Interimstrainer die Mannschaft der HSG für die laufende Saison übernommen. Nach weiteren zwei Niederlagen mit dem neuen Trainer fand die HSG in die Erfolgsspur zurück. In den letzten sechs Spielen holte das Team 5:7 Punkte und konnte sich einen kleinen Vorsprung auf die Abstiegsregion erarbeiten. Nach der letzten Saison gab es bei der HSG einen größeren Umbruch. Leistungsträger beendeten ihre Karriere oder wechselten den Verein. Externe und interne Neuzugänge ersetzten die Abgänge, aber für die Verantwortlichen war klar, dass eine schwere Saison ansteht und das Ziel nur Klassenerhalt sein kann. Die HSG verfügt aber auch nach dem Umbruch über viele Landesligaerfahrene Spieler. Leistungsträger sind Abwehrchef und Kreisläufer Timo Wenzel, Spielmacher Christoph Kossler, der vorgezogene in der 3:2:1 Deckung der HSG, Jens Berger, der zweikampfstarke Sebastian Fuchs, Marcel Henkelmann, Rückraumspieler Jannis Binder und Youngster Adrian Steinmeier. Mit einem Doppelspielrecht ist Thomas Sterker von der SG Wallau (3. Liga) ausgestattet. Nach der knappen Derbyniederlage am letzten Sonntag in Petterweil hielt der Griedeler Trainer Ergün Sahin seiner Mannschaft unter der Woche immer wieder die vielen positiven Aspekte aus dem Derby vor Augen. Der TSV Griedel hatte bis zur 47. Spielminute in Petterweil vieles richtig gemacht und danach, durch eigene Fehler, Petterweil wieder ins Spiel gebracht. Ein positives Zeichen könnte die ärgerliche Niederlage in Petterweil doch noch haben. Auch im November verlor der TSV Griedel zu Hause mit einem Tor gegen Petterweil um dann eine Woche später einen Sieg bei der HSG Hochheim/Wicker (32:26) zu feiern. An diesen Erfolg will die Griedeler Mannschaft anknüpfen. Trainer Ergün Sahin hat einige Umstellungen in seinem Kader vorgenommen. Im Tor wird Lars Hilbert, der im Hinspiel einen starken Auftritt hatte, für Björn Finholdt zum Einsatz kommen. Linksaußen Leo Görlach kann aus Studiengründen nicht spielen, dafür rückt Constantin Jantos in den Kader. Rückraumspieler Sebastian Eichler und Spielmacher Jonas Hafer werden in der 2. Mannschaft zum Einsatz kommen, die ein schweres Auswärtsspiel zeitgleich bestreiten muss. Die Griedeler müssen mit einer engagierten Abwehrarbeit gegen das variable Angriffsspiel der HSG mit vielen Spielhandlungen zusammenstehen, im Angriff muss der TSV Griedel gegen die 3:2:1 Deckung der Hochheimer, läuferische Bereitschaft zeigen und Ruhe bewahren, um sich Torchancen zu erspielen. Die Mannschaft des TSV Griedel will mit einem Sieg mit der HSG Hochheim/Wicker nach Pluspunkten in der Tabelle gleichziehen. Dafür brauchen wir Euch, unsere Fans! Die Unterstützung von den Rängen ist für die junge Griedeler Mannschaft in diesem wichtigen Spiel sehr wichtig.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Lars Hilbert im Tor, Ziad Rejab, Daniel Müller, Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Jan Leister, Marvin Grieb, Michel Stolte, Simon Lingenberg, Lukas Kipp, Max Schepp und Constantin Jantos

HSG Hochheim/Wicker: Christian Steinke und Thomas Michel im Tor, Jannis Binder, Lutz Friederich, Christoph Kossler, Adrian Steinmeier, Thomas Sterker, Arik Weilbächer, Sebastian Fuchs, Marcel Henkelmann, Andreas Leist, Timo Wenzel, Oliver Dankwardt, Jan Muschiol, Lukas Daudert und Jens Berger