Weibliche D-Jugend: Auswärtsieg! Auswärtssieg!

Wolllust Butzbach: Regina Brauneis strickt und häkelt mit den TSV-Mädels
11.12.2013
Griedeler Damen I nach 31:29 Dritte zur Saisonhalbzeit
16.12.2013

Weibliche D-Jugend: Auswärtsieg! Auswärtssieg!

Krimi pur und in den letzten Minuten doch recht deutlich mit 21:15 gewann die weibliche D-Jugend des TSV Griedel am Samstag ihr Punktspiel in Linden gegen die Spielgemeinschaft Leihgestern/Pohlheim.
Die Freude war riesengroß, denn die Grippewelle hatte das kleine Team voll getroffen. Alina Schell, Emelie Erletz und Viola Sauer aus der D-Jugend und die Daueraushilfen Daravy Ket und Beatriz Bartosch hüteten das Bett. Trainerin Moni Strasheim hatte im Vorfeld viel zu tun, um überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. Elif Hochgrebe, Carolina Keyserlingk und Anna Lena Knoop sagten kurzfristig zu und machten den TSV spielfähig – Danke!
 


Gerade die Jüngste auf dem Feld – Anna Lena Knoop – hatte an diesem Tage den größten Applaus verdient. Sie zeigte bei ihrem ersten Einsatz in der D-Jugend tolle Paraden und hat sich neben Lara Gabriel die Bestnoten an diesem Tage verdient. Aber ein Sieg ist ohne ein Team nicht möglich – toll gekämpft ihr Mädels.

Zu Beginn des Spiel waren die TSV Mädels etwas verhalten. Lara Gabriel legte erst mal richtig los und nach 4 Treffern kam auch die Heimmannschaft ins Spiel. 4:4 – 5:5. In der Mitte der ersten Spielhälfte hatte sich auch der Rest des Teams „eingearbeitet“ und reihte sich nun munter in die Torschützenliste ein. Sarah Möckel und Lara Schmitt spielten eine 7:8 Führung heraus und bis zur Halbzeitpause konnte man ein 9:9 Unentschieden über die Zeit bringen.

Nach der Pausenzeit verschlief man etwas den Spielbeginn und überließ dem Hausherrn das Kommando – 11:9 auf der Anzeigentafel und Heiko Zorn unterstützte sein Team lautstark von der Bank. Lara Gabriel und Sarah Möckel führten zum 12:12. Alle wirkten nun wacher und gingen in der Abwehr konsequent zur Sache. Christin Adami, Elif Hochgrebe und Carolina Keyserlingk halfen von der Aussenposition immer wieder aus und konnten so manchen Angriff des Gegners unterbinden. Nach einem erneuten Rückstand netzte Lara Schmitt sicher zum 15:15 ein. In den letzten 7bis 8 Minuten bestimmte nun der TSV Griedel alleine das Geschehen auf dem Feld. Tor um Tor wurde vorgelegt und Anna Lena Knoop vereitelte jede Chance der Heimmannschaft – der Kasten war hinten zu und vorne wurde  Tor um Tor erzielt.
Mit 21:15 gewann man dann die Partie doch recht deutlich. Ein verdienter Sieg – und das unter diesen Voraussetzungen.

Auch die mitgereisten Fans erlebten das Auf und Ab dieses Spiels und hatten alle Hände voll zu tun, die Mädels anzufeuern. Es hat sich gelohnt.    Das Team sagt DANKE für die sehr lautstarke Unterstützung.

Für den TSV spielten:

Im Tor: Anna Lena Knoop. Sarah Möckel, Lara Gabriel, Lara Schmitt, Christin Adami,  Sarah Zorn,Elif Hochgrebe, Carolina Keyserlingk.