Endlich der erste Sieg für Griedeler Damen II in der Bezirksliga A

Griedeler D-Jugend verliert gegen die HSG Gedern/Nidda
11.11.2013
Niederlage der Damen 2 in Biebertal
11.11.2013

Endlich der erste Sieg für Griedeler Damen II in der Bezirksliga A

Die Vorzeichen standen gar nicht gut: beim Auswärtsspiel im weit entfernten Neustadt standen sowohl die Spielerinnen Nina Hölzemann (Tor), Laura Brück, Laura Glück, Julia Hofmann, Kim Tüscher, Theresa Wicke und Laura Kopf, als auch die gewohnten Betreuer nicht zur Verfügung. Als Spielerinnen halfen Sabrina Fuchs (nach längerer Pause) und Jessica Strasheim (U21) von der ersten Damenmannschaft. Es musste Frauenwart Carsten Grotegut als Coach ran. Zur zusätzlichen Motivation auf der Bank und zur Überraschung der Damen fuhr der zweite Vorsitzende Redelf Schomaker kurzfristig auch nach Neustadt.

Trotz guter Einstellung vorm Spiel begannen die Griedelerinnen unsicher und mit wenig Druck im Angriff. Dank der bis dahin guten Abwehr stand es nach neun Minuten nur 3:2 (Tore von Sarah Vogl und Viktoria Weiß). Danach sahen die Mädels in der Abwehr nur hinterher und trafen das Tor nicht mehr. Nach fünfzehn Minuten leuchtete ein 8:2 von der Anzeigetafel. Sarah Vogl traf nach vergebenem Siebenmeter im Nachwurf. Nach dem 9:3 nahm Carsten Grotegut die Auszeit. Nach einem Treffer von Eileen Hofmann führten zwar zwei Gegenstöße zum 11:4 für Neustadt, aber Griedels Damen traten jetzt anders auf. Jessica Strasheim setzte sich rechts energisch durch und netzte ein. Eileen Hofmann und wieder Jessica Strasheim verkürzten auf 11:7. Hoffnung keimte auf. Es folgte aber ein kleiner Rückschlag in Form von zwei Neustädter Treffern; wieder waren es sechs Tore Unterschied! Die Hoffnung war aber nicht verschwunden. Bis zur Pause trafen Sarah Vogl und zweimal Jessica Strasheim zum 13:10, wobei zum letzten Treffer noch eine Zweiminutenstrafe für die Gastgeberinnen kam. In der Kabine betrieben die Ersatzbetreuer in erster Linie Motivationsaufbau. Dieser zeigte Wirkung: die Überzahl wurde zu drei Toren (Sina Pachner, Sabrina Fuchs und Eileen Hofmann) und somit zum Ausgleich genutzt. Sarah Vogl verwandelte einen weiteren Siebenmeter. Sabrina Fuchs und wieder Sarah Vogl warfen die erste Führung heraus (15:16). Auch das 16:17 gelang Sarah Vogl. Unerklärlicherweise folgte dann wieder ein Einbruch in der Konzentration. Neustadt gelang ein 5-Tore-Lauf und zog auf 21:17 davon. Dieser Abstand hielt bis zum 24:20 (Tore von Sabrina Fuchs, Jessica Strasheim und Viktoria Weiß). Darauf folgte ein 5-Tore-Lauf von Griedel (Sabrina Fuchs, zweimal Jessica del Grosso, Jessica Strasheim und Vanessa Wolf) zur erneuten Führung. Den Ausgleich beantworteten Jessica Strasheim und Sina Pachner mit weiteren Treffern zum 25:27. Neustadt wollte nicht verlieren und kam wieder zum Ausgleich. Nochmal Jessica Strasheim und Eileen Hofmann warfen die letzten Tore zum hart umkämpften und viel bejubelten 27:29-Auswärtssieg für die Griedeler Damen!

TSV Griedel: Jessica Konschu im Tor, Sarah Vogl (6), Anna-Lena Haub, Eileen Hofmann (4), Sina Pachner (2), Jessica del Grosso (2), Viktoria Weiß (2), Tamina Weißenfels, Vanessa Wolf (1), Jessica Strasheim (8) und Sabrina Fuchs (4).

Der Anfang ist gemacht! Mit frisch getanktem Selbstvertrauen erwarten die Damen am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der August-Storch-Halle den Tabellenzweiten, die HSG Hungen/Lich II.