TV Hüttenberg und die HSG Anspach/Usingen gewinnen ,, go Fitness-HandballCup“

Stadtschule Butzbach verlängert den „go Fitness“-HandballCup
02.07.2013
TSV Griedel Ausflug: E-und D-Jugend zum Hubertus unterwegs
06.07.2013

TV Hüttenberg und die HSG Anspach/Usingen gewinnen ,, go Fitness-HandballCup“

(jw) Der TV Hüttenberg bei den Frauen und die HSG Anspach/Usingen bei den Männern heißen die Sieger des ,go‘ Fitness-HandballCup anlässlich des Kleinfeldhandballturnieres 2013 des TSV 1899 Griedel auf dem Bolzplatz. Die zahlreichen Zuschauer sahen an beiden Turniertagen spannende und faire Spiele, zudem konnten sich die Verantwortlichen des TSV Griedel über beste Wetterverhältnisse freuen. Die Schiedsrichter und die Organisatoren des ,go‘ Fitness-HandballCups freuten sich über einen reibungslosen Ablauf. Im fünften Jahr des Bestehens meldeten sich 116 Mannschaften für den  ,go‘ Fitness-HandballCup an. Der TSV Griedel konnte neben dem Hauptsponsor des „go Fitness“-HandballCups, der „go Fitness&Saunawelt aus Butzbach, in diesem Jahr einen neuen Premiumsponsor gewinnen. Der Sportausrüster des TSV Griedel, Team Sport Beppler am Bahnhof in Langgöns stellte in allen Spielklassen Warengutscheine im Wert von über 10.000 € zur Verfügung.  Das Resumee der Verantwortlichen fällt durchweg positiv aus.  Am Samstagnachmittag traten zunächst die Frauen und Männer B-Klasse sowie die Alten Herren an. Bei den Frauen siegte, wie im Vorjahr, die Mannschaft des TSV Griedel vor der punktgleichen FSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt und der TG Friedberg.  

Frauen, B-Klasse
TSV Griedel 7:1 Punkte 34:16 Tore
FSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt 7:1 Punkte 28:17 Tore
TG Friedberg 3:5 Punkte 20:22 Tore
TGS Langenhain 3:5 Punkte 15:27 Tore
TV Gettenau 0:8 Punkte 9:24 Tore

  Die Männer B-Klasse starteten in diesem Jahr nur mit vier Mannschaften. Der Sieger der letzten Jahre, die SM Wetterau von Dominik Hitzel, konnte aus Verletzungsgründen nicht antreten, zudem gab es noch zwei kurzfristige Absagen. Turniersieger wurde die neue Spielgemeinschaft Goldstein/Schwanheim vor dem TSV Griedel I. Auf dem dritten Platz kam der TSV Griedel II vor der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen. Die ersten drei Mannschaften freuten sich über die beliebten „Fresskörbe“, die von Frau Ingeborg Mucha-Hübner liebevoll zusammengestellt worden sind. 

Männer, B-Klasse
HSG Goldstein/Schwanheim 5:1 Punkte 29:27 Tore
TSV Griedel I 4:2 Punkte 36:25 Tore
TSV Griedel II 2:4 Punkte 38:35 Tore
HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 1:5 Punkte 16:32 Tore

 Die Konkurrenz der Alten Herren stand nach der Absage von der MSG Schwalbach/Niederhöchstadt vor dem Aus. Die verbliebenen Mannschaften aus Rechtenbach und Griedel einigten sich auf ein Hin- und Rückspiel, um den Reimund Reuhl Gedächtnispokal auszuspielen. In den nächsten Jahren werden sich die Organisatoren des  ,go‘ Fitness-HandballCups bemühen, die Konkurrenz bei den „Alten Herren“ durch neue Innovationen wieder interessanter zu machen. Nach beiden Spielen hatte der TSV Griedel die Nase vorn und freute über das Spanferkel, dass von der Dreut GbR gestiftet wurde. Die „Alten Herren“ der SG Rechtenbach mit Ihrem Manager Ralf Kinzenbach wurde mit einem Fresskorb belohnt.  

Alte Herren
TSV Griedel 4:0 Punkte 23:11 Tore
SG Rechtenbach 0:4 Punkte 11:23 Tore

  Am Samstagabend gewann die SPD den Ortspokal, der von der Zurich Versicherung gestiftet wurde und das Spanferkel, das von der Dreut GbR gespendet wurde. Auf den Plätzen folgten „Linkshänder und Handballer“ und die „Frankfurter“.  Am Sonntagmorgen fand das Minihandballturnier im Rahmen des ,go‘ Fitness-HandballCup statt. Mit viel Freude, Spaß und Begeisterung absolvierten die Minis ihre Spiele. Für Alle sollte das Spielerlebnis im Vordergrund stehen, deshalb gibt es in dieser Altersklasse nur Gewinner. Alle Minispieler- und Spielerinnen erhielten die Goldmedaille des „go Fitness“-Handball-JugendCups, Urkunden für ihre Teilnahme, Süßigkeiten und Warengutscheine von Team Sport Beppler am Bahnhof in Langgöns. . Am Sonntag ab 13.00 Uhr fanden die Spiele der Frauen und Männer A-Klasse um den ,go‘ Fitness-HandballCup auf dem Griedeler Bolzplatz statt. Bei den Frauen gingen sieben Mannschaften in einer Gruppe an den Start. Nach einem spannenden Turnierverlauf setzten sich am Ende die Frauen des TV Hüttenberg ungeschlagen durch. Auf den zweiten Platz kam der TSV Griedel, der Turniersieger 2012, vor dem SV Bad Camberg. Zudem freuten sich die ersten drei Mannschaften über die Preisgelder und die Warengutscheine.  

Frauen, A-Klasse
TV Hüttenberg 12:0 Punkte 77:50 Tore
TSV Griedel I  10:2 Punkte 65:40 Tore
SV Bad Camberg 7:5 Punkte 58:58 Tore
WSV Oppershofen 6:6 Punkte 44:49 Tore
HSG Mörlen 4:8 Punkte 40:48 Tore
HSG Hungen/Lich 2:10 Punkte 46:62 Tore

TSV Griedel II

1:11 Punkte

33:56 Tore


Männerwart Jürgen Weiß überreicht den ,go, Fitness-HandballCup, das Preisgeld und den Warengutschein von Team Sport Beppler an die Frauen des TV Hüttenberg

Bei der Männer A-Klasse gingen vier Mannschaften an den Start. Am Ende setzte sich die Mannschaft von Lucky Cojocar, die HSG Anspach/Usingen, die nur einen Punkt abgab, durch und holte zum ersten Mal den go Fitness-HandballCup. Das Team freute sich zudem über das Preisgeld von 100,00 € und den Warengutschein von Team Sport Beppler am Bahnhof in Langgöns. Auf den Plätzen folgten der TV Langenselbold II und der TSV Griedel. Beide Mannschaften konnten ebenfalls ihre Mannschaftskasse durch das Preisgeld aufbessern.  

Männer A-Klasse
HSG Anspach/Usingen 5:1 Punkte 33:24 Tore
TV Langenselbold II 3:3 Punkte 30:26 Tore
TSV Griedel 3:3 Punkte 27:26 Tore
TV Langenselbold I 1:5 Punkte 19:33 Tore
   


Männerwart Jürgen Weiß (links) vom TSV Griedel überreicht zusammen mit Rainer Hofmann (rechts) von der go Fitness&Saunawelt an den Mannschaftsführer der HSG Anspach/Usingen den ,go‘ Fitness-HandballCup. Der „go Fitness“-HandballCup verlief an den beiden Wochenenden hervorragend. Mit 116 gemeldeten Mannschaften konnten die Turnierverantwortlichen ein hervorragendes Ergebnis vermelden. Die Turnierleitung dankt den Schiedsrichtern und Allen die für die Spielorganisation verantwortlich waren. Der 1. Vorsitzende des TSV Griedel, Rainer Hachenburger, dankte zum Abschluss des Turnieres allen Helfern, die den „go Fitness“-HandballCup erst möglich machen und natürlich auch den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung. Wie auch schon im letzten Jahr, übernehmen immer mehr aus der „jungen Generation“ Verantwortung, zudem ist der Jugendvorstand ein sehr lebendiger und aktiver Bestandteil des TSV Griedel geworden. Wir brauchen ALLE, damit in den nächsten Jahren immer ein so großes Handballfest, wie der ,go‘ Fitness-HandballCup stattfinden kann, schloss der 1. Vorsitzende des TSV Griedel, Rainer Hachenburger, seine Ausführungen.