Griedeler Damen II: Punkt gewonnen oder verloren?

TSV Griedel empfängt in Butzbach die SG Rechtenbach
15.03.2013
TSV Griedel unterliegt nach spannendem Spiel gegen die SG Rechtenbach mit 29:30 Toren
17.03.2013

Griedeler Damen II: Punkt gewonnen oder verloren?

Die Damen II des TSV Griedel hatten am Freitagabend die Damen der HSG Pohlheim zu Gast. Es war das Spitzenspiel Zweiter gegen Dritten der vor der Saison zusammengelegten Bezirksliga B Gießen. Das Hinspiel hatte Griedel sicher mit 19:16 für sich entschieden.

Das von Anhängern und gegnerischen Mannschaften besuchte Spiel war während der ganzen Spieldauer umkämpft. Die Führung der Gäste glich Julia Hachenburger per Siebenmeter aus. Der nächste Ausgleich und die erste Führung gelangen Jessica Strasheim. Die erneute Führung gelang Julia Hachenburger. Es folgten drei Siebenmeter am Stück: die Gäste vergaben, Julia Hachenburger vergab, aber Theresa Wicke verwandelte zur 5:3-Führung. Laura Glück setzte sich rechts durch und traf zum 6:4. Die Gäste kämpften und ihnen gelangen zwei Treffer zum erneuten Ausgleich in der 15. Minute. Zweimal Theresa Wicke und einmal Laura Brück brachten jedes Mal ihre Mannschaft wieder in Führung. Die Gäste glichen aus und nahmen nach der nächsten Balleroberung eine Auszeit. Bei Griedel wechselte die bis dahin gut haltende Torfrau Jessica Konschu mit Kollegin Nina Hölzemann, was zu diesem Zeitpunkt zumindest einige Zuschauer verwunderte.

Unbeeinflusst dadurch trafen die Gäste zur eigenen 9:10-Führung in der 25. Minute. Julia Hachenburger traf erneut per Siebenmeter, die folgende Überzahl konnten die Gastgeberinnen aber genauso wenig zu weiteren Toren nutzen, wie danach die Gäste. Kurz vor der Halbzeitpause erzielten die Gäste dann die erneute Führung zum 10:11. Kurz nach der Pause war Pohlheim wieder in Unterzahl. Diesmal traf Theresa Wicke zum Ausgleich, aber im Gegenzug waren auch die Gäste erfolgreich. Dann schnappte Jessica del Grosso sich in der Abwehr den Ball, ließ sich nicht mehr einholen und verwandelte sicher zum 12:12.

Pohlheims Linksaußen setzte sich zweimal durch zum 12:14 (36. Minute), das Spiel drohte zu kippen. Doch die Gäste brachten sich durch eine harte Gangart und zwei daraus resultierende Zeitstrafen selber aus dem Konzept. Beide Siebenmeter verwandelte Theresa Wicke sicher zum Ausgleich. In Überzahl gelangen Patricia Horst und wieder Theresa Wicke die Treffer zum 16:14 Jessica del Grosso traf in der 41. Minute von rechts sogar zum 17:14. Bis zum 19:16 (Tore durch Julia Hachenburger und Laura Glück) hielt der Vorsprung.Mit einem Doppelschlag kamen die Gäste zum Anschluss.

Nach Theresa Wickes 20:18 folgte wieder ein Doppelschlag von Pohlheim zum erneuten Ausgleich. Griedel ging durch Jessica Strasheim wieder in Front, Julia Hachenburger gelang per Siebenmeter das 22:20. Pohlheim geriet in der 54. Minute sogar für 11 Sekunden in dreifache Unterzahl, den Siebenmeter zum letzten Foul konnte Julia Hachenburger aber nicht einnetzen. Schlimmer noch: Griedel bekam selber eine Zeitstrafe und Pohlheim traf zum 22:21! Jessica Strasheim machte das 23:21, aber die Gäste wollten nun einfach mehr. Ein erneutes Foul brachte wieder eine Zeitstrafe für Griedel, der Siebenmeter führte zum 23:22 nach 56 Minuten. Wieder ein Siebenmeter wurde von Pohlheim zum Ausgleich genutzt, es gelang sogar die Führung 75 Sekunden vor Schluss. Julia Hachenburger hatte am Ende die Nerven, nach Ablauf der Spielzeit den vorher gegebenen Siebenmeter zum glücklichen, aber auch ärgerlichen 24:24-Unentschieden zu verwandeln.

TSV Griedel: Jessica Konschu und Nina Hölzemann im Tor, Laura Glück (2), Sarah Vogl, Anna-Lena Haub, Eileen Hofmann, Sina Pachner, Jessica del Grosso (2), Patricia Horst (1), Theresa Wicke (8), Viktoria Weiß, Laura Brück (1), Jessica Strasheim (4) und Julia Hachenburger (6).

Das nächste Spiel steht am 06. April beim Tabellenführer HSG Gedern/Nidda II an, der bisher nur von unseren Mädels geschlagen wurde. Die Damen würden sich sicher über mitreisende Unterstützer freuen!