Klarer Heimsieg für TSV Griedel II über SG Rechtenbach II

Weibliche A-Jugend: Es hat nicht sollen sein
28.11.2012
TSV Griedel fährt zum Derby nach Södel
30.11.2012

Klarer Heimsieg für TSV Griedel II über SG Rechtenbach II

Gut erholt von der Niederlage in Bieber letztes Wochenende zeigte sich in der Handball Bezirksliga B der TSV Griedel II und gewann deutlich mit 29:21 (14:8) Toren gegen die SG Rechtenbach II. Der Sieg der Handballer aus dem Butzbacher Stadtteil ging völlig in Ordnung und war zu keiner Zeit in Gefahr.

Griedel, bei denen Spielertrainer Holger Weisel fehlte, lag nur 0:1 zurück, ehe der sichere Siebenmeterschütze Christopher Kopf, Marcus Heller, Benjamin Stork und Lukas Kipp für ein schnelles 5:1 sorgten. Nach knapp zwanzig Minuten setzte Philipp Hlawiczka nach tollem Anspiel von Jonas Hafer den Ball zum 10:4 in den Winkel. Der sechs Tore Vorsprung hielt bis zur Halbzeit. Mit Tempogegenstoß traf Nick Stolte zum 13:7, der Pausenstand von 14:8 ging auf das Konto des schnellen Lukas Kipp.

Strafwürfe von Christopher Kopf und Tempogegenstöße von Lukas Kipp ließen die Griedeler, die von Rolf Weckmann gecoacht wurden, nach 40 Minuten mit 20:11 in Führung gehen. Beim 23:13 von Dominic Lhotak von Rechtsaußen betrug der Vorsprung zum einzigen Mal 10 Tore. „Auf die Spielhandlungen der Mittelspieler wurde trotzdem zu wenig gehört“, war der einzige Kritikpunkt von Betreuer Thomas Hlawiczka, der über die Leistung der beiden jungen Keeper Maurice Krüger und Lars Hilbert erfreut war. Marcus Heller vom Kreis (25:17) und das 27:18 von Valon Nuradini bei seinem Comeback führten zwischenzeitlich zum hochverdienten 29:21 Erfolg. Die Griedeler treten nun kommenden Sonntagabend, 02.12. um 18.00 Uhr in Mainzlar an. Ein unberechenbare Mannschaft, weil man nie weiß, wer aufläuft und in den vergangenen Spielzeiten ein stets unbequemer Gegner war.

 

TSV Griedel: Maurice Krüger (1.-23. und 41.-60. Min.), Lars Hilbert (24.-40. Min.) und Andreas Paff im Tor, Benjamin Stork (3), Lukas Kipp (8), Philipp Hlawiczka (3), Nick Stolte (2), Jonas Hafer (1), Dominic Lhotak (1), Marcus Heller (5), Christopher Kopf (5/5), Valon Nuradini (1) und Sebastian Dietz.