Weibliche A-Jugend: Tabellenführer wackelte schon

Björn Scheurich sichert dem TSV Griedel einen Punkt in Rechtenbach
04.11.2012
weibliche B-Jugend: Bieber knapp geschlagen 15:16
05.11.2012

Weibliche A-Jugend: Tabellenführer wackelte schon

Die weibliche A-Jugend des TSV Griedel war am Samstagabend in der August-Storch-Halle in Butzbach ganz nah dran dem bisher verlustpunktfreien Tabellenführer der Bezirksoberliga – TSG Leihgestern – einen oder zwei Punkte abzuringen. Erst in den letzten 5 Spielminuten machte es die TSG klar und nahm mit 29:34 diese Punkte mit nach Leihgestern.

Nachdem man vor den Herbstferien recht unglücklich und ohne Leidenschaft zwei Punkte in Nordeck lassen musste, wollten die TSV Mädels es dies Mal besser machen: Kampf um jeden Ball sollte im Vordergrund stehen. Der starke Rückraum und die flinke Kreisläuferin sind das Markenzeichen der Leihgestener Mädels. Auch ihre Tempogegenstöße können sich sehen lassen und dies wollte man von Anfang an unterbinden. Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen, doch nach dem 4:4 in der 10. Spielminute folgte eine unkonzentrierte Phase und der Tabellenführer schlug gnadenlos zu. Mit vier Treffern in Folge zogen sie auf 4:8 davon. Anke Buchholz, Kati Gericke und Laura Brück mit einem Nachwurf brachten den TSV wieder ins Spiel. Nach  8:11 und 10:12 Zwischenstand ging man in der 28.Spielminute erstmals mit 13:12 durch die flinke Mittelfrau Laura Glück in Führung.

Besonders gut verkauften sich an diesem Tage die beiden Wicke-Sisters.. Pauline zeigte sich stark zwischen den Pfosten und Theresa erzielte aus dem Rückraum Tor um Tor. Mit dem letzten Treffer vor der Pause netzte Theresa sicher für den TSV ein und mit dem 14:14 Unentschieden wurden die Seiten gewechselt.  

Nach der Pausenzeit nahmen die TSG-Mädels Theresa Wicke in Manndeckung, doch das Griedeler Spiel lief weiterhin sehr gut. In der Abwehr standen Laura Brück und Amelie Polleichtner auf der Mitte sehr gut und  Tamina Weißenfels eröffnete von Rechtsaußen den Torreigen in dieser Spielhälfte. Nach einer 16:15 Führung  gab man das Zepter leider erst mal wieder an die Gäste ab und ließ sie 16:18 und 18:20 vorlegen. In der 40. Minute zog der TSV an und ging mit 23:22 in Führung. Es blieb nun spannend und bis zur 55.Minute war das Spiel vollkommen ausgeglichen.

Beim 28:29 konnte der TSV bei einem gegeben 7m leider nicht einnetzen und dies war die Gelegenheit für den Tabellenführer. Über 28:30 und 29:32 machten es die Gäste in den letzten 3 Minuten klar und sicherten sich diesen Sieg. Mit 29:34 war der Tabellenführer auch an diesem Tage der Sieger auf dem Platz.

Trainer Frank Staudinger war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, auch wenn die eine oder andere Enttäuschung in den Gesichtern der Mädels zu lesen war. Am kommenden Wochenende trifft man in einem Auswärtsspiel auf die TG Friedberg. Mit dieser heute gezeigten Einstellung ist hier ein doppelter Punktgewinn sicherlich möglich.

.

Für den TSV spielten:

Im Tor: Constanze Horst und Pauline Wicke.  Vanessa Wolf(1), Tamina Weißenfels(1), Katrine Gericke(7), Laura Glück(3), Laura Brück(4),  Anke Buchholz(2), Theresa Wicke(11), Jessica Hofmann, Ellen Özogül, Jessica Diehl,  Kim Tüscher und Amelie Polleichtner.