Auswärtssieg des TSV Griedel III gegen die MSG Linden III

Griedel/Oppershofen siegt bei der HSG Grünberg/Mücke
24.09.2012
TSV Griedel II siegt im Stadtderby gegen die HSG K/P/G/Butzbach
24.09.2012

Auswärtssieg des TSV Griedel III gegen die MSG Linden III

Die Mannen um Trainer Holger Weisel und dem Mannschaftsverantwortlichen Kai Fischer wurden taktisch so eingestellt, dass ein verdienter 27:23 (12:12) Sieg eingefahren werden konnte. Unterstützt wurde die Mannschaft von den A-Jugendlichen Max Schepp und Sebastian Dietz, der in der Abwehr in gleicher Manier wie Opa Heinz und Vater Jürgen seinen Mann stand.

Nach dem 1:1 durch Matthias Schepp glich Tobias Frank zum 3:3 aus. Die MSG Linden III ging immer wieder in Führung, doch Thomas Weppler, Holger Weisel und zweimal Max Schepp hielten den TSV Griedel im Rennen. Nach einer Auszeit von Kai Fischer wurde die Abwehr neu sortiert und Helmut Hofmann im Griedeler Tor war ein großer Rückhalt und glänzte durch einige Paraden. Mattias Schepp und zweimal Holger Weisel netzten zum 12:12 Halbzeitstand ein. Max Schepp, der sich gekonnt immer wieder im 1 gegen 1 dursetzte glich zum 15:15 aus. Thomas Weppler und Matthias Schepp brachten den TSV Griedel beim 19:17 zum ersten Mal in Führung. Nach dem Ausgleich stellten Matthias und Andreas Schepp durch Tempogegenstöße den zwei Tore Vorsprung wieder her. Nun wuchs auch Mario Tutic im Tor über sich hinaus und Holger Weisel fasste sich ein Herz und mit zwei Krachern aus dem Rückraum in den Winkel netzte er zum 25:22 ein. So stand dem ersten Sieg in der neuen Spielklasse nichts mehr im Weg.  Sebastian Dietz traf mit einem Hammerwurf vom Kreis zum 27:23 Erfolg. Mit dieser Einstellung und dem Siegeswillen kann es im nächsten Spiel am Sonntag, den 30.09.2012 um 13.15 Uhr, in der Butzbacher Sporthalle gegen die TG Friedberg II, weitergehen.

TSV Griedel: Helmut Hofmann (1. Halbzeit) und Mario Tutic (2. Halbzeit) im Tor, Holger Weisel (8/2), Matthias Schepp (5), Tobias Frank (3), Max Schepp (6), Thomas Weppler (2), Sebastian Dietz (1), Eric Hofmann (1), Andreas Schepp (1), Sascha Huber, Andreas Müller-Starke und Heinz Bender