Weibliche A1-Jugend: HSG Wettenberg deutlich mit 35:22 geschlagen

TSV Griedel II verpasste knapp die Überraschung gegen die HSG Mörlen
31.10.2011
E-Jugend spielt mit neuem Spielmodus
31.10.2011

Weibliche A1-Jugend: HSG Wettenberg deutlich mit 35:22 geschlagen

Der TSV Griedel empfing am Marktsonntag die weibliche A-Jugend der HSG Wettenberg in eigener Halle. Nach einem schwachen Start machten es die TSV Mädels allerdings bis zum Ende deutlich und mit dem 35:22 Sieg belegen sie weiterhin gemeinsam mit der HSG Fernwald die Tabellenspitze der Bezirksoberliga.

Den besseren Start erwischte allerdings die HSG Wettenberg. Mit einem schnellen Tempogegenstoß begannen sie das Spiel und der TSV hatte erst mal das Nachsehen.  Aus einem 0:2 machten Lea Dietz und Vanessa Wolf ein 4:2 und erhöhten noch auf 5:3.  Nach dem Ausgleich zum 5:5 konnte man mit vier Treffern in Folge sich in der 20.Spielminute mit 9:5 absetzen. Bis zur Pausenzeit trugen sich noch Julia Krombach, Jessica Strasheim und Lea Dietz in die Torschützenliste ein.  Mit dem 15:9 Halbzeitergebnis konnte man etwas ruhiger den Weg zur Kabine antreten.

Nach der Pause begann man so, wie man das Spiel begonnen hatte: unkonzentriert und der Gegner kam erst mal besser in Tritt. In den folgenden Minuten wirbelten Lea Dietz und Jessica Strasheim und schraubten das Ergebnis deutlich nach oben. In der 40.Spielminute erzielte Julia Krombach, die in dieser Woche ihren 18.Geburtstag feiern konnte, den 23:13 Zwischenstand. Trotz gelegentlichem Unterzahlspiel hielten die TSV Mädels das Tempo und schraubten das Ergebnis  weiter nach oben.  Laura Glück zeigte sich besonders in der Schlussphase sehr „spritzig“ (sie hatte einen 48-stündigen Feuerwehreinsatz hinter sich) und erzielte mit einem sehenswerten Freistoßtor das 30:18. Nach dem 33:22 Zwischenstand auf der Anzeigentafel nutzen Vanessa Wolf und Laura Glück noch mal die letzten Sekunden und reihten sich abermals in die Torschützenliste ein.

Mit dem 35:22 Endergebnis war man im Resultat sehr zufrieden. Nach einem spielfreien Wochenende trifft man in einem verlegten Spiel  abermals auf die HSG Wettenberg. Im Rückspiel wird man sicherlich voll konzentriert zur Sache gehen müssen, denn so leicht wie heute wird es der Gegner  dem TSV nicht mehr machen.

Für den TSV Griedel waren dabei:

Jessica Konschu im Tor. Jessica Strasheim(10/1), Julia Krombach(4), Laura Glück(5), Lea Dietz(14/5), Vanessa Wolf(2), Jessica Hofmann, Jessica Diehl,  Laura Brück, Kim Tüscher und Theresa Wicke.