Weibliche A1-Jugend: Bisher ohne Niederlage

Gemischte E-Jugend mit neuen Trainingszeiten
04.10.2011
Auswärtsspiel der Damen II unter schlechten Vorzeichen erfolgreich abgeschlossen!
06.10.2011

Weibliche A1-Jugend: Bisher ohne Niederlage

Die weibliche A1-Jugend des TSV Griedel startete sehr erfolgreich in der BOL 2011/2012….

Mit einem 13:24 Sieg  in Kleenheim  konnte man die ersten beiden Punkte verbuchen.  Das zweite Spiel in eigener Halle gegen den TSV Lützellinden gestaltete sich etwas schwieriger,  wurde aber glücklich mit einem 22:21 Sieg abgeschlossen. Das Team von Trainer Horst Michler, der vor Beginn der Saison mit drei weiteren Spielerinnen zum TSV Griedel gestoßen ist, hat sich bisher recht gut verkauft.

In der kurzen Zeit haben sich alle gut aufeinander eingestellt und mit Kim Tüscher hat sich auch noch einen weiterer Neuzugang aus Butzbach dazugesellt.  Mit einem kleinen Kader  – 10 Spielerinnen (der TSV Griedel stellt zwei Teams  und kann hier natürlich immer wieder mal ergänzen)  wird man alles geben, um diese Erfolgswelle weiter zu tragen.

Mit dieser Einstellung ist man am vergangenen Samstag zur starken HSG Fernwald angereist.  Theresa Wicke aus der B-Jugend und Jessica Diehl konnten leider nicht teilnehmen, doch Sarah Müller aus der A2-Jugend ergänzte kurzfristig. Mit Minitruppe und guter Einstellung zeigten die Mädels eine mitreisende Partie und mit einem 26:26 teilte man sich am Ende gerecht diese beiden Punkte.

In der ersten Spielhälfte konnten die Zuschauer eine sehr torreiche Halbzeit erleben.  Aus einer gefestigten Abwehr heraus startete man. Jessica Strasheim konnte in den ersten Minuten zwei Bälle herausspielen und die daraus entstandenen Tempogegenstöße wurden sicher verwandelt.  Nach einem 4:4 und 6:6 setzte man sich dann erstmals auf 6:8 ab. Nach 16 Minuten glich die HSG Fernwald zum 9:9 aus, aber fortan hatte der TSV die bessere Abwehr und spielte diese Überlegenheit auch im Angriff aus.  Bis zur 26. Minute setzten sich die TSV Mädels auf 11:16 ab. Jessica Konschu im Tor krönte in dieser Phase die Stimmung des Teams und hielt einen zugesprochenen 7m der HSG. Die Stimmung war gut und mit 13:17 wechselte man die Seiten.

Nach 30 Toren in der ersten Spielhälfte konnte man erwartungsvoll  auf die  2. Spielhälfte blicken. Kleine Unstimmigkeiten in der Abwehr und der Gegner hatte den deutlich besseren Start. Die HSG  legte in  den ersten Minuten zu und verkürzte auf  16:18.  Bis zur 40.Spielminute schafften sie  dann erstmals den Ausgleich zum 21:21.  In dieser Phase konnte  Jessica Konschu ihrem Team mit tollen Paraden den Rücken stärken. Trotz zweier verworfener 7m legte der TSV nochmals 2 Tore  zum 21:23 vor.

Mit einem Unterzahlspiel des TSV schaffte es  die HSG aus einem 23:24 ein 26:24 zu machen. Sollte man in den letzten Minuten doch noch die beiden Punkte aus der Hand geben?

Das gesamte Team zeigte sich stark in der Abwehr und Jessica Hofmann von Linksaußen und ein sehenswerter Treffer von Kim Tüscher brachten dann in den letzten Minuten den verdienten Ausgleich. Mit 26:26 trennten sich beide Teams mit einem gerechten Unentschieden und der TSV freut sich schon jetzt auf ein spannendes Rückspiel im neuen Jahr in eigener Halle.

Für den TSV Griedel spielten:

Jessica Konschu im Tor. Jessica Strasheim(6), Julia Krombach(4), Laura Glück((3), Lea Dietz(9), Vanessa Wolf, Jessica Hofmann(1),  Laura Brück(2), Kim Tüscher(1) und Sarah Müller.