Bezirksoberligaqualifikationsturnier der weiblichen C-Jugend in Butzbach

Männliche B-Jugend für BOL qualifiziert
29.05.2011
Bezirksoberligaqulifikation der weiblichen C-Jugend in Butzbach
01.06.2011

Bezirksoberligaqualifikationsturnier der weiblichen C-Jugend in Butzbach

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:“Times New Roman“,“serif“;}

Am vergangenen Samstag fand in der August-Storch-Halle in Butzbach das Qualifikationsturnier für die Bezirksoberliga der weiblichen Jugend C statt. Das Turnier bestritten die Mädels aus Kleenheim, Dilltal, Mainzlar und Griedel. Die beiden Erstplatzierten des Tages haben sich nun für die kommende Saison für die Bezirksoberliga qualifiziert. In diesem Sinne Glückwunsch an die HSG Kleenheim und die HSG Dilltal.

 

Für die Griedeler stand das Turnier leider unter keinem guten Stern: einige lang- und kurzfristige verletzungsbedingte Ausfälle hatten zur Folge, dass nur acht Spielerinnen an der Quali teilnehmen konnten. Der TSV konnte mit dem stark geschwächten Kader gegen die mit hohem Tempo spielenden gegnerischen Mannschaften nur phasenweise mithalten. Dennoch zeigten die Mädels, dass sie ein Team sind und legten Kampfgeist an den Tag.

 

Das erste Spiel des Tages verschlief man leider vollkommen. Gegen den TV Mainzlar kam man nicht so richtig in Tritt und musste eine deutliche 14:7 Niederlage hinnehmen. Hier hätte man mehr zeigen können.

Doch bis zum zweiten Spiel änderte man seine Einstellung deutlich und das sonst so kampfstarke Team zeigte Stimmung. Mit Einsatz und Spaß am Handball erlebten die Eltern ihre Mädels nun wieder mit dem gewohnten Kampfgeist und dem deutlich stärkeren Gegner –HSG Dilltal – wollte man nichts schenken.

 

Pauline Wicke im Tor stärkte ihrem Team mit tollen Paraden den Rücken und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Justine Vogel, Sandra Buchholz, Adrienne Bartosch und Lina Müller wechselten sich im Rückraum ab und mit einer starken Abwehrleistung hielten sie die Dilltaler in Schacht. Mit einem Unentschieden zur Halbzeitpause konnte man zufrieden sein.  Jasmin Hofmann, Kati Knoop und Marlene Schwanninger auf der Außenposition machten es der gegnerischen Abwehr immer wieder schwer und lange Zeit gestaltete man das Spiel ausgeglichen. In der Schlussphase musste man sich letztendlich mit 7:9 geschlagen geben.

 

Im dritten und auch letzten Spiel des Tages gegen die HSG Kleenheim hatten die Trainerinnen Johanna König und Gianna Görlach dann alle Hände voll zu tun. Mit kleinem Kader musste man nun alle Kräfte mobilisieren, aber die Mädels meisterten ihre Aufgabe sehr gut. Sie zeigten wieder eine gute Abwehrleistung und konnten bis zur Halbzeitpause mithalten. Einige sehr gute Chancen konnten leider nicht verwertet werden und mit  8:11 ging auch dieses Spiel am Ende des Tages an den Turniersieger, die HSG Kleenheim.

 

 

Mit einem Platz in der Bezirksliga A werden die Mädels nun in der Saison 2011/2012 mit ihren Trainerinnen Johanna König und Melanie Mattheiß an den Start gehen. Mit den nun kommenden Feldturnieren geht man in eine entspannende Phase über, bevor man nach den Sommerferien wieder fit und munter in die Vorbereitung auf die neue Saison 2011/2012 starten wird.