Philipp Hlawiczka kehrt zu seinem Heimatverein zurück

TSV Griedel zu Gast bei der HSG Wetzlar
18.03.2011
TSV Griedel verliert gegen den Spitzenreiter, die MSG Linden
20.03.2011

Philipp Hlawiczka kehrt zu seinem Heimatverein zurück

Zweiter Neuzugang im Jahre 2011 beim TSV Griedel. Philipp Hlawiczka wechselt von der HSG Münzenberg/Gambach zurück zum TSV Griedel. Philipp Hlawiczka ist 21 Jahre alt und arbeitet bei der Stadt Butzbach, wo er im Sommer seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beendet.

Philipp begann 1994 bei den Minis des TSV Griedel und spielte durchgehend bis zur B-Jugend in Griedel. Im Jahr 2002 wurde Philipp Hlawiczka in die Bezirksauswahl berufen. Zu seinen Erfolgen zählen drei Meisterschaften in verschiedenen Altersklassen des TSV Griedel und als Highlight die Qualifikation zur Oberliga in der Saison 2004/2005 mit den Trainern Bernd Lochnit und Thomas Hlawiczka. Zur Saison 2006/2007 wechselte Philipp Hlawiczka, wegen personeller Engpässe in Griedel, zur A-Jugend der HSG Langgöns/Dornholzhausen, die in der Bezirksoberliga (5. Platz) spielte. Nach einem Jahr kam Philipp zum TSV Griedel zurück und belegte in seinem letzten Jugendjahr (2007/2008) mit der Griedeler Mannschaft den 3. Platz in der Bezirksoberliga. 2008 kam Philipp in den Kader der 1. Mannschaft und hatte bis zur seiner Verletzung regelmäßige Einsätze, in denen er zeigen konnte, dass er seinen Weg im Aktivenbereich gehen würde. Nach seinem längeren Ausfall aus gesundheitlichen Gründen entschied sich Philipp Hlawiczka 2009 einen Neuanfang bei der HSG Münzenberg/Gambach zu starten. Auch seine Zeit bei unserem Nachbarverein war durch verletzungsbedingte Rückschläge geprägt. Philipp Hlawiczka entschied daher, sich eine längere Ruhepause zu geben. Der Kontakt nach Griedel ist natürlich nie abgebrochen und so entschied sich Philipp dafür, zu seinem Heimatverein zurückzukehren. Neben seiner Liebe zum Handballsport ist Philipp ein großer Bayern Fan und ein treuer Anhänger der Roten Teufel in Bad Nauheim. Männerwart Jürgen Weiß freut sich, dass es gelungen ist, nach der Rückkehr von Michel Stolte im letzten Jahr, wieder einen Spieler, der das Handball spielen in Griedel gelernt hat, zum TSV Griedel zurückzuholen.