Auswärtserfolg für die männliche E-Jugend

WSV Oppershofen mit einem Arbeitssieg im Derby gegen den TSV Griedel
13.03.2011
Weibliche Jugend C mit Unentschieden in Langgöns
13.03.2011

Auswärtserfolg für die männliche E-Jugend

In ihrem vorletzten Meisterschaftsspiel setzte sich die männliche E-Jugend erfolgreich gegen die HSG Pohlheim durch und konnte sich mit einem 18:8 Erfolg die Vizemeisterschaft sichern. In einem wahren Stimmungshexenkessel war der TSV Griedel die jederzeit vornliegende Mannschaft.

Der TSV Griedel eröffnete das Spiel mit dem 0:1 noch in der ersten Minute. Doch in diesem Tempo sollte es diesmal nicht weitergehen. Beide Mannschaften hatte Mühe zum Abschluß zu kommen und so mussten die wieder zahlreichen und lautstarken Fans bis zur vierten Spielminute warten ehe sie das 0:2 bejubeln konnten. Und auch das dritte Tor des Spiel fiel zu Gunsten des TSV zum 0:3 nach knapp fünf Minuten. Den Anschlußtreffer zum 1:3 erzielte die Heimmanschaft zwei Minuten später. Doch mit einem weiteren schnellen Gegentor konnte der TSV den alten Abstand wieder herstelllen und sogar noch weiter ausbauen zum 1:5 Zwischenstand. Doch die HSG konnte im direkten Gegenzug nach nur 18 Sekunden wieder verkürzen. Mit weiteren zwei Toren in der 12. Spielminute bauten die Griedeler ihre Führung weiter aus und die Anzeigetafel zeigte eine sichere 2:7 Führung an. Einen Gegentreffer für die HSG Pohlheim beantworteten die Griedeler mit weiteren zwei Toren zum 3:9. Der Schlußpunkt der ersten Halbzeit gelang der Heimmanschaft beim 4:9.

Zu Beginn der zweiten Hälfte spielte dann nur noch der TSV Griedel. Bis zur Mitte der Halbzeit gelang es der HSG Pohlheim nur ein weiteres Tor zu machen. Dies lag nicht zu letzt auch an dem gut aufgelegten Griedeler Türhüter, der einige Pohlheimer Chancen zu Nichte machte. Der TSV konnte dagegen mit fünf Toren die Führung bis auf 5:15 ausbauen. Mit weiteren zwei Toren gelang es sogar erstmals im Spiel eine 12 Tore Führung zu erreichen beim Zwischenstand von 5:17. Mit den Toren sechs und sieben konnte die HSG kurzzeitig noch einmal verkürzen, musste allerdings 18 Sekunden später einen weiteren Gegentreffer zum 7:18 hinnehmen. Der Schlußpunkt des Spiels war wie schon in Halbzeit eins der Heimmanschaft vorbehalten zum 8:18 Endstand.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Niklas Wössner, Benjamin Heerz, Nicolas Jäschke, Hendrik Krüger, Patrick Peppler, Florian Reichelt, Tom Schepp, Martin Schmidt, Marcel Schuhmann, Robin Westphal und Niklas Zehner.