Weibliche A-Jugend im Spitzenspiel der BOL überlegen gewonnen 31:18 (15:8)

TSV Griedel II siegt gegen die TG Friedberg II
15.02.2011
Männliche D-Jugend weiterhin auf der Erfolgsspur
17.02.2011

Weibliche A-Jugend im Spitzenspiel der BOL überlegen gewonnen 31:18 (15:8)

Im Spitzenspiel der weiblichen A-Jugend Bezirksoberliga traf am vergangenen Samstag in der Butzbacher August-Storch-Halle der Tabellenerste TSV Griedel auf den Tabellenzweiten, den TuS Waldernbach. Mit einem sicheren 31:18 Sieg verbuchte der TSV mit einer starken Mannschaftsleistung, bei der besonders die super starke Leistung der Ersatztorfrau Theresa Wicke zu erwähnen wäre diese beiden Punkte sicher.  Souverän führt der TSV  Griedel diese Liga mit Null Minuspunkten an.

In dieser Woche wollte man sich zwar konzentriert auf die Begegnung vorbereitet, aber am Donnerstag im Training hatte man schon einige Ausfälle zu verzeichnen. Ob beruflich oder krankheitsbedingt verhindert, mit lediglich 6 Spielerinnen war das letzte Training vor dem entscheidenden Spiel wahrlich dürftig besucht.

Pünktlich am Sonntag um die Mittagszeit traf man sich in aller Ruhe zur Vorbereitung auf das Spiel. Wichtige Dinge wurden nochmals angesprochen und nach der Aufwärmphase ging es endlich los.  Verzichten musste man an diesem Tage weiterhin auf die Torfrau Jessica Konschu und auf Jessica da Silva del Grosso, die privat verhindert war. Hierfür wurde Julia Hofmann aus dem Kader der A2 hinzu gerufen und sie fügte sich, wie schon so oft in dieser Saison,  nahtlos in das Team ein.

Johanna König netzte den ersten Siebenmeter sicher ein, doch die beiden nächsten Treffer waren dem TuS Waldernbach vorbehalten. Nach dem 1:2, der ersten und auch gleichzeitig der einzigen Führung des Gegners an diesem Tage,  legten die TSV-Mädels viel Tempo vor. Aus einer sicheren Abwehr heraus nutzte man die Gelegenheit und brachte den TSV schnell nach vorne. Mit dem Tempospiel reihten sich Johanna König, Marianne Görlach und Jessica Strasheim in der Anfangsphase in die Torschützenliste ein. Bis zur Mitte der 1. Spielhälfte hatte man sich eine sichere 8:4 Führung herausgespielt. Nun begann die starke Phase der Torfrau Theresa Wicke. Den dritten 7m des TuS Waldernbach konnte sie nicht nur beim Anpfiff halten, sondern auch der Nachwurf wurde sicher von ihr abgewehrt. Nach einem Rückraumkracher von Sarah Vogl ging es mit dem Tempospiel weiter. Marianne Görlach und Johanna König brachten ihr Team zum 13:5 und die letzten beiden Treffer vor der Halbzeitpause setzte Eileen Hofmann auf der rechten Außenposition.

Mit dem 15:8 Pausenergebnis suchte man die Kabine auf. Es lief eigentlich alles. Doch in den vergangenen Partien konnte man in der 2. Spielhälfte immer wieder eine schwache Phase beobachten. Dies sollte an diesem Tage unterbunden werden. Die Mädels hatten also eine besondere Aufgabe zu erfüllen und setzten es  an diesem Tage hervorragend um.

Es lief wie am Schnürchen und der Gegner zeigte wenig Gegenwehr. Über das 20:11 und 28:17 kam man zum 31:18 Sieg.  Bis zum Rundenende hat man noch vier Partien zu absolvieren. Als Tabellenführer will man sich nun ein besonderes Ziel setzen. Ohne Punktverluste möchte man aus der Saison gehen. Ein Ziel, welches sich durchaus verwirklichen lassen könnte.

 

Für den TSV Griedel spielten:  Im Tor: Theresa Wicke.  Patricia Horst(1), Johanna König(8), Viktoria Weiß, Marianne Görlach(12), Sarah Vogl(3), Jessica Strasheim(3), Laura Glück(1) , Julia Hofmann und Eileen Hofmann(3).