Coach Carsten ist mit seinen Damen sehr zufrieden

Weibliche B-Jugend unterliegt der HSG Nordeck
30.01.2011
Griedeler B-Jugend siegt gegen die HSG Pohlheim
31.01.2011

Coach Carsten ist mit seinen Damen sehr zufrieden

Am  späten Sonntagabend empfingen die Damen 2 des TSV Griedel den Tabellenführer der Bezirksliga  B Süd, die TG Friedberg und mussten sich nach aufopferungsvollem Kampf letztendlich mit  13:16 geschlagen geben.

Der Geburtstag des Trainers Carsten Grotegut stand unter keinem guten Stern. Bereits im Vorfeld hatten einige Damen abgesagen müssen und kurzfristig musste man noch auf Martina Barisch krankheitsbedingt verzichten.  Doch die Buschtrommeln beim TSV funktionieren sehr gut. Monika Kirchner und Jessica Strasheim stießen kurzfristig zu der Truppe und brachten frischen Wind mit.

 

 

 

Mit dem Minimalziel, sich hier einfach nur gut aus der Affäre zu ziehen, ging man in dieses Spiel.  Doch bereits nach wenigen Minuten gestaltet sich das Spiel ganz anders. Ruhig und besonnen versuchte man das Friedberger Tempospiel zu unterbinden und  mit sicheren Torchancen zum Ziel zu kommen.  Den ersten Treffer des TSV setzte Sybille Möcklinghoff-Wicke, bevor Viktoria Weiß vom Kreis und Lili Draxler-Corom zum 3:5 verkürzten.  Bis zur 20. Spielminute zog die TG Friedberg auf 3:7 davon. Jessica del Grosso zeigte auf der Außenposition eine starke Leistung  und mit einem sicher verwandelten 7m von Lili , sowie einem tollen Tor von der schnellen Jessica Strasheim  setzte man sich zur Wehr. Mit dem 5:9 Pausenergebnis suchte man die Kabine auf.

 

 

 

 

 

 

Das sich kurz vor der Halbzeitpause Vikotiria Weiß stark am Fuß verletzte und leider nicht mehr einsatzfähig war (die Mannschaft wünscht ihr eine Gute Besserung) brachte das Team nicht aus der Ruhe. Ganz im Gegenteil, jetzt erst recht, so kamen die Damen 2 des TSV aus der Kabine.

Carsten Grotegut  war nun gezwungen, umzustellen und fand mit dem Wechsel Angriff/Abwehr eine tolle Lösung. Sybille und Birgit bildeten in der Abwehr den Mittelblock und dirigierten ihre Damen sicher und mit viel Elan. Im Spiel nach Vorne wechselte man und brachte die schnellen Simone Kasper und Jessica Strasheim. Diese Entscheidung sollte die Wende bringen. Aus einem 5:9 Rückstand machten die Damen bis zur 45.Spielminute ein 10:10 Unentschieden und boten den treuen Fans ein begeisterndes Spiel.

 

 

Die Abwehr    STAND    in der 2. Spielhälfte.

 

Gerade Lili zeigte im Angriff ihr gutes Gefühl für das Spiel und setzte besonders die jungen und schnellen Spielerinnen immer wieder in Szene. Simone, Jessi und Eileen  nutzten die Gelegenheit und reihten sich in die Torschützenliste ein. Nach einem weiteren Siebenmeter in der 50.Spielminute brachte Lilli ihr Team mit einem abermalig sicher verwandelten 7m zum ersten und leider auch letzten Mal in Führung.

Mit einem Tempogegenstoß und einem verwandelten 7m zog die TG auf 12:14 davon. Doch Sarah Vogel netzte in dieser Situation ruhig und besonnen zum 13:14 aus dem Rückraum ein.  Leider konnte man in der 57. Spielminute einen zugesprochenen 7m nicht verwandeln und musste sich letztendlich mit 13:16 geschlagen geben. Schade …nach solch einem Kampf.

Die Damen des TSV ließen es sich allerdings nicht nehmen, ihrem Coach Carsten nach dem Spiel gemeinsam zum Geburtstag zu gratulieren. Der Einsatz von Carsten an diesem besonderen Tage hat sich gelohnt, denn mit diesem Ergebnis hatte Stunden zuvor niemand in den eigenen Reihen gerechnet.  Diesmal  ohne Punkte,  wird man sicherlich in den nächsten Spielen dem ein oder anderen Gegner mal unerwarteter Weise ein paar Punkte nehmen können.  Weiter so meine Damen.

 

Für den TSVspielten: Im Tor: Diana Zehhuroglu  Lili Draxler-Corom(5)),  Birgit Grotegut, Sybille Möcklinghoff-Wicke(1) Simone Kasper(1) Viktoria Weiß(1), Jessica del Grosso, Sarah Vogl(1),  Jessica Strasheim(3), Eileen Hofmann(1) und Monika Kirchner.

 


Das Geburtstagskind Carsten umringt von lauter glücklichen Damen