Männliche D-Jugend gegen den TSV Södel erfolgreich

Weiterer Heimsieg für die männliche E-Jugend
28.11.2010
Weibliche A2 siegt zum ersten Mal in eigener Halle 18:17 gegen den TSV Södel
29.11.2010

Männliche D-Jugend gegen den TSV Södel erfolgreich

Mit ihren sechsten Sieg am sechsten Spieltag konnte die männliche D-Jugend ihre Spitzenposition in der Tabelle festigen und sorgte für eine Premiere. Trainer Micheal Zehner gelang es zum ersten Mal an einem Wochenende sechs Punkte für den TSV Griedel zu gewinnen, denn auch die 1. Herren am Vorabend und die männliche E-Jugend konnten ihre Spiele gewinnen.

Den besseren Start ins Spiel hatten die Griedeler. Bereits nach zwei Minuten führten die Jungs mit 2:0. Mit dem 2:1 in der dritten Spielminute konnten die Södeler den Anschluß wieder herstellen. Doch dann spielte der TSV Griedel. Innerhalb der nächsten sechs Minuten konnte der TSV seine Führung bis zum 8:1 ausbauen, ehe die Södeler mit einem Treffer zum 8:2 verkürzen konnten. Doch davon ließen sich die Griedeler nicht beeindrucken, denn bereits 13 Sekunden später stellten sie den alten Abstand beim 9:2 wieder her. Und auch der nächste Treffer eine Minute später viel für den TSv Griedel und der TSV Södel nahm seine Auszeit. Doch auch durch diese konnten die Griedeler nicht in ihrem Spielfluß gestört werden. Mit weiteren drei Treffern konnte die Führung auf 13:2 ausgebaut werden. Mit dem dritten und letzten Treffer konnte der TSV Södel auf 13:3 in der 17. Spielminute verkürzen. Die Griedeler aber bauten ihre Führung bis zur Pause auf 16:3 weiter aus. Die Entscheidung war damit bereits zur Halbzeitpause gefallen.

Wie bereits in der ersten Halbzeit hatten die Griedeler auch in der zweiten Halbzeit den besseren Start. Mit den Treffer 17 bis 19 wurde die Führung auf 16 Tore nach 24 Spielminuten zum 19:3 ausgebaut. Mit ihrem vierten Treffer konnte der TSV Södel kurzzeitig verkürzen, doch nur zwölf Sekunden später stellten die Griedler den alten Abstand beim 20:4 wieder her und mit einem weiteren Treffer konnte die Führung noch weiter ausgebaut werden. Mit dem fünften Treffer verkürzten die Södeler beim 21:5 in der 26. Spielminute wieder. Doch die Griedeler waren unbeeindruckt und legten mit den Treffern 22 und 23 weiter nach, bis die Södeler zum 23:6 wieder verkürzen konnten. Beim 26:6 nach 31 Spielminuten konnte erstmals eine 20 Tore-Führung für den TSV Griedel notiert werden. Doch damit nicht genug. Bis zur 36. Minute baute Griedel seine Führung auf 24 Tore beim 31:7 aus. In den nächsten Minuten gelangen beiden Manschaften noch jeweils zwei Tore zum 33:9, ehe Griedel mit einem  Siebenmeterden Endstand von 34:9 erzielte.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Patrick Schmeling; Oskar Krzeczek, Patrick Peppler, Bruno Sakschewski, Jan Schepp, Thomas Schmidt, Marcel Schuhmann, Tiberius Steinbach, Robin Westphal und Niklas Zehner.