Erster Heimsieg für die männliche D-Jugend

TSV Griedel steht vor der Heimpremiere gegen die HSG Lollar/Ruttershausen
29.10.2010
TSV Griedel siegt im SWG-Cup gegen die HSG Lollar/Ruttershausen
31.10.2010

Erster Heimsieg für die männliche D-Jugend

Zum ersten Heimspiel der Saison in der modernisierten August-Storch-Halle hatte die männliche D-Jugend im Spitzenspiel des dritten Spieltages die Jungs der HSG Mörlen II zu Gast. Die HSG II war in ihren ersten beiden Spielen bisher auch ungeschlagen und man erwartete einen heißen Tanz. Doch dann kam alles ganz anders.

Unterstützt von vier E-Jugendlichen stand dem Trainer wieder eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung. Und wie schlagkräftig sie war, stellte sich gleich in den ersten Spielminuten heraus. Bereits nach drei Minuten konnte eine 2:0 Führung herausgespielt werden, ehe die HSG mit einem Treffer zum 2:1 verkürzen konnte. Doch dann kam eine starke Phase der Griedeler Mannschaft. Bis zur 14. Spielminute wurde kein Treffer mehr kassiert und die Abwehr stand sicher. Auch der mindestens 1 1/2 Köpfe größere Mörlener Spieler wurde im Rückraum gut ausgeschaltet. Bereits in der neunten Spielminute zeigte die neue Anzeigetafel einen Spielstand von 6:1. Auch der folgende Siebenmeter wurde sicher verwandelt. Erst in der 15. Spielminute konnte die HSG verkürzen zum 9:2. Eine halbe Minute später konnte auch der zweite Siebenmeter sicher verwandelt werden und der alte acht Tore Vorsprung zum 10:2 wieder hergestellt werden. Bis zur Pause gelang es den Mörlenern durch weitere zwei Tore auf 11:4 zu verkürzen. Einen maßgeblichen Anteil an der hohen Führung hatte mal wieder der Griedeler Torhüter.

Halbzeit zwei wurde durch ein Tor der Gäste zum 11:5 eröffnet. Doch dadurch ließen sich die Griedeler nicht verunsichern und legten mit weiteren vier Treffern bis zur 26. Spielminute nach zum Zwischenstand von 15:5. Mörlen konnte noch einmal verkürzen ehe der TSV mit weiteren zwei Toren den Vorsprung zum 17:6 weiter ausbaute. Der Angriff der HSG wurde jetzt umgestellt und der längste Spieler an den Kreis gestellt. Hier konnte er immer wieder mit Anspielen in „luftiger Höhe“ bedient werden und sicher abschließen. So unter anderem zum 17:7. Doch den Griedelern gelangen auch immer wieder Tore und der zehn Tore Vorsprung konnte bis zur 31. Spielminute beim Spielstand von 19:9 gehalten werden. In den folgenden vier Minuten konnte durch weitere zwei Treffer der Vorsprung auf zwölf Treffer zum 21:9 ausgebaut werden. Mörlen konnte mit weiteren zwei Treffern noch einmal zum 22:11 verkürzen. Nach einem weiteren Treffer für jede Mannschaft stand es am Ende 23:12 für den TSV Griedel.

Mit diesem sicheren Sieg steht die Mannschaft weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga A – Süd und erwartet zum nächsten Heimspiel die ebenfalls ungeschlagene JSG Gettenau/Florstadt zum Spitzenspiel des vierten Spieltages.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Patrick Schmeling; Oskar Krzeczek, Jan Schepp, Bruno Sakschewski, Tiberius Steinbach, Patrick Peppler, Niklas Zehner, Robin Westphal, Cedric Walkembach, Niklas Wössner, Thomas Schmidt und Marcel Schuhmann.