Sieg im Auswärtsspiel bei der HSG Kleenheim für die männliche E-Jugend

TSV Griedel fährt nach Nieder-Mörlen zum Derby
08.10.2010
TSV Griedel siegt im Derby in der Bezirksoberliga bei der HSG Mörlen
10.10.2010

Sieg im Auswärtsspiel bei der HSG Kleenheim für die männliche E-Jugend

Zum vierten Saisonspiel hatte die männliche E-Jugend bei der HSG Kleenheim anzutreten. Das Spiel war vom Samstag auf den Montagnachmittag verlegt worden. Für die Jungs kein Problem trotzdem wieder ihr Spiel zu machen und das Spiel sicher mit 26:5 für sich zu entscheiden. Damit geht die Mannschaft ungeschlagen in die Herbstferien und hat sich eine Woche trainigsfrei verdient.

Der TSV Griedel fand auch diesmal schnell wieder zu seinem Spiel. Der Angriff traf und die Abwehr stand sicher. Kein Wunder, dass es bereits in der fünften Spielminute 0:4 für die TSVler stand. Im Gegenangriff erzielte die HSG Kleenheim ihren ersten Treffer des Spiels und konnte auf 1:4 verkürzen. Doch die Griedeler legten weiter nach und erzielten in den nächsten acht Minuten weitere fünf Treffer zum Zwischenstand von 1:9. Die HSG nahm ihre Auszeit um die Mannschaft neu einzustellen und den Spielfluß der Griedeler zu unterbrechen. Mit dem zweiten Treffer der Kleenheimer zum 2:9, zehn Sekunden nach der Auszeit, schien die Auszeit auch Wirkung zu zeigen. Aber die Griedeler Jungs setzten ihr eigenes Spiel weiter fort und bauten ihre Führung zum 2:13 weiter aus. Bereits vier Minuten vor der Pause war damit die Entscheidung in diesem Spiel schon gefallen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte sich der Griedeler Torhüter noch mit einem gehaltenen Siebenmeter auszeichnen und die HSG Kleenheim den Vorsprung um zwei Tore zum Halbzeitstand von 4:13 verkürzen.

Für die zweite Halbzeit packte Trainer Michael Zehner die Motivationsspritze aus und gab die Devise aus, dass nur noch drei Gegentore fallen dürften oder das nächste Training würde intensive Laufeinheiten beinhalten… Davon angespornt legten die Jungs los und ließen in der zweiten Halbzeit exakt nur noch ein Gegentor zu und blieben so am Donnerstag verschont vor intensiven Laufeinheiten. Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist daher schnell erzählt. Griedel erzielte zwei Tore zum 4:15 bevor die HSG Kleenheim bereits in der fünften Spielminute ihre Auszeit nahm. Im Vergleich zur ersten Halbzeit sollte die Auszeit aber keine Wirkung haben. Im Gegenteil, bereits zehn Sekunden nach der Auszeit erzielten die Griedeler den nächsten Treffer zum 4:16. Bis zur Mitte er zweiten Halbzeit kamen weitere fünf Tore für die Jungs des TSV zum 4:21 hinzu. Das einzige Gegentor viel exakt nach 32 Spielminuten zum 5:23. Bis zum Endstand von 5:26 kamen noch weitere drei Tore für den TSV Griedel hinzu. Damit geht die Mannschaft ungeschlagen in die Herbstferien und trifft gleich nach den Ferien im Spitzenspiel auf die ebenfalls ungeschlagene HSG Mörlen.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Niklas Wössner; David Adams, Benjamin Heerz, Nicolas Jäschke, Hendrik Krüger, Patrick Peppler, Florian Reichelt, Tom Schepp, Martin Schmidt, Robin Westphal und Niklas Zehner.