TSV Griedel fährt nach Nieder-Mörlen zum Derby

Männliche B-Jugend in „Englischer Woche“ zum 2. Mal erfolgreich
07.10.2010
Sieg im Auswärtsspiel bei der HSG Kleenheim für die männliche E-Jugend
09.10.2010

TSV Griedel fährt nach Nieder-Mörlen zum Derby

Am 5. Spieltag der HH-Bezirksoberliga trifft der TSV Griedel in einem weiteren Auswärtsspiel auf die HSG Mörlen. Spielbeginn des Derby`s ist am heutigen Samstag, den 09. Oktober, um 20.00 Uhr in der Sporthalle in Nieder-Mörlen. Die HSG Mörlen ist mit zwei Siegen in den ersten beiden Heimspielen gegen die HSG Langgöns/Dornholzhausen und die SG Rechtenbach sehr gut in die Saison gestartet, am letzten Wochenende musste die Mannschaft von Trainer Sven Tauber in Florstadt die erste Niederlage hinnehmen.

Die Mannschaft der HSG Mörlen hat sich zur letzten Saison nur auf wenigen Positionen geändert. Den Abgängen von Lars Brauburger (HSG Münzenberg/Gambach) und Thimo Eichler (TV Reinheim) stehen die Neuzugänge von Wolf Klatt (TSF Heuchelheim II) und Christian Birkenstock gegenüber. Trainer Tauber kann auf ein eingespieltes Team zurückgreifen und wie die ersten beiden Heimsiege gegen Topmannschaften gezeigt haben, geht die HSG Mörlen als klarer Favorit in das Derby am heutigen Abend. Auf Griedeler Seite hat Trainer Michael Zehner mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Zum Einen sind die schwierige Hallensituation zu nennen und zum Anderen die Verletztenmisere seit Beginn der Saison. Die Butzbacher Sporthalle wird am Ende der Herbstferien wieder eröffnet und die Mannschaft kann dann endlich wieder Heimspiele austragen. An dieser Stelle einen großen Dank an die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach, die während der Umbauphase der Butzbacher Sporthalle, dem TSV Griedel Trainingszeiten zur Verfügung gestellt hat. Auf der Verletztenliste stehen weiterhin Dorian Blume und Michel Stolte, Artan Nuradini verletzte sich im Training am Dienstag und wird nicht spielen können. Sebastian Tazelaar steht aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung und da die zweite Mannschaft zeitgleich spielt, können keine Spieler in die erste Mannschaft aufrücken. Die Vorzeichen für das Derby sprechen für die HSG Mörlen, aber wie heißt es so schön: „Derby`s haben ihre eigenen Gesetze“. Die Griedeler Mannschaft hat durch den Auswärtssieg am letzten Wochenende bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III Selbstbewusstsein aufgebaut und hat sich vorgenommen wieder über eine starke Abwehrleistung in das Spiel zu finden. Die Mannschaft muss in der Abwehr gegen den starken Mörlener Rückraum wieder so engagiert Arbeiten wie in Münchholzhausen, damit das Team durch schnelles Umschalten die Möglichkeiten im Angriff nutzen kann. Griedel muss von Anfang an in Mörlen die richtige Einstellung zeigen, um im Derby punkten zu können.

HSG Mörlen: Christian Langer und Raphael Kipp, Max Ungerwetter, Christian Birkenstock, Sebastian Dietz, Philipp Möbs, Simon Dönges, Daniel Birkenstock, Henning See, Tobias Becker, Daniel Hergl, Tim Brauburger, Wolf Klatt, Christian Winter und Christoph Cisek

TSV Griedel: Uwe Bonn und Andreas Pfaff im Tor, Artis Jansons, Dirk Boller, Daniel Müller, Christopher Kopf, Timm Weiß, Sören Asboe, Moritz Bambey, Jan Leister und Frederic Noll.