Weibliche A1-Jugend startet mit Sieg gegen Leihgestern in die Bezirksoberliga 2010/2011

Gemischte E-Jugend in Kirch-/Pohl-Göns mit 29:6 unterlegen
13.09.2010
Griedel verlor gegen Leihgestern mit 16 : 17 (8 : 9)
13.09.2010

Weibliche A1-Jugend startet mit Sieg gegen Leihgestern in die Bezirksoberliga 2010/2011

Die Mannschaften des TSV Griedel haben aufgrund der Renovierungsarbeiten der Sporthallen in Butzbach in den ersten Wochen bis zu den Herbstferien nur mit Auswärtsspielen zu „kämpfen“. Am frühen Sonntagmorgen meisterte die weibliche A-Jugend, nach einigen Anlaufschwierigkeiten, diese Hürde mit Bravour. Die ersten Punkte wurden nach dem 28:16 Sieg in Leihgestern auf der Habenseite verbucht.

Bis auf Sarah Vogl, die beruflich verhindert war, konnte Trainer Frank Staudinger sein komplettes Team auf die Spielfläche schicken. Lediglich Johanna König, die in den beiden letzten Wochen mit einer Kapselverletzung am Finger nur eingeschränkt trainieren konnte, waren alle Topfit zum Saisonstart. Johanna König eröffnete mit ihrem ersten 7m den Torreigen des TSV Griedel. Eileen Hofmann, Johanna König und Marianne Görlach bauten den Vorsprung auf 1:4 aus. Doch dann wurde man über mehrere Minuten der Kreisläuferin von Leihgestern einfach nicht Herr und plötzlich stand es 4:4. Jessica Strasheim brachte mit einem Tempogegenstoß ihr Team wieder auf den rechten Weg. Fortan wurde in der Abwehr aktiver agiert und mit viel Tempospiel zogen die Mädels bis zur Halbzeitpause auf 6:12 davon. Recht zufrieden zeigte man sich nicht in der Kabine. Die Abwehr wurde auf 5:1 umgestellt und mehr Wurfgewalt vom Rückraum gefordert.

Mit einer Kanone aus dem Rückraum folgte Johanna König gleich zu Spielbeginn auf´s Wort. Theresa Wicke (Youngster im Team), die in der ersten Spielhälfte nur im rechten Rückraum zum Einsatz kam, zeigte ihre Qualitäten dann auf der linken Seite und erzielten zwei sehenswerte Treffer aus der Rückraumposition. Die Spielmacherin Marianne Görlach, die schnelle Linksaußen Jessica Strasheim und die Allrounderin Patricia Horst zogen das Tempo an und aus einer sicheren Abwehr um Viktoria Weiß herum ging es immer wieder ab nach vorne. Mit den Treffern von Laura Glück und einem sicher verwandelten 7m von Viktoria Weiß in der letzten Minute konnten sich auch fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Mit einem verdienten 28:16 Auswärtssieg konnte man den sonnigen Sonntag sicherlich noch gut genießen.

Am kommenden Samstag trifft man dann in der Mörl´n Arenea auf die Mädels der HSG Mörlen.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor: Jessica Konschu. Patricia Host (2), Johanna König (9/2), Viktoria Weiß (1/1), Jessica del Grosso, Marianne Görlach (5), Eileen Hofmann (1), Jessica Strasheim (6/1), Lauar Glück (1) und Theresa Wicke (3).