Männliche E-Jugend mit überragender Leistung zur Meisterschaft

Griedeler B-Jugend setzt die Siegesserie in Bieber fort
08.03.2010
Michel Stolte kehrt zu seinem Heimatverein nach Griedel zurück
10.03.2010

Männliche E-Jugend mit überragender Leistung zur Meisterschaft

Mit einem ungefährdeten 35:9 Sieg über den TSV Hungen sicherte sich die männliche E-Jugend vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga B Süd. Am letzten Spieltag bei der SU Nieder-Florstadt gilt es jetzt auch noch den letzten Sieg einzufahren und die Runde ungeschlagen abzuschließen.

„Und täglich grüßt das Murmeltier“ unter diesem Motto könnten die letzten Spiele gestanden haben. Den ersten Treffer des Spiels überließen die Jungs immer ihren Gegnern, um dann wildentschlossen das Spiel für sich zu entscheiden. So auch in diesem Spiel.
Bereits nach 15 Sekunden gelang dem TSV Hungen der Führungstreffer. Dies sollte jedoch für diesen Tag die einzige Führung bleiben, denn noch in der ersten Spielminute gelang der Ausgleich. Die Griedeler Mannschaft kam jetzt wieder in ihren Lauf und produzierte Tore im Minutentakt. In der vierten Spielminute konnte die Führung auf drei Tore zum 4:1 ausgebaut werden. Der TSV Hungen verkürzte noch in der gleichen Minute auf 4:2. Bis zur Auszeit der Hungener in der sechsten Minute wurde die Führung um weitere zwei Tore zum 6:2 ausgebaut. Die Auszeit zeigte kurz ihre Wirkung denn bereits zehn Sekunden nach Wiederanpfiff gelang dem TSV Hungen ein Tor zum 6:3. Doch dann legten die Jungs wieder los und erzielten bis zur neunten Spielminute fünf Tore zum 11:3. Eine weitere Minute später verkürzte Hungen zum 11:4. Nach zwei weiteren Treffern duch die Griedeler bei einem Gegentreffer stand es nach knapp 13 Spielminuten 13:5. Die Griedeler legten jetzt noch einen Gang zu und ließen bis zur Pause keinen weiteren Treffer zu, warfen selbst aber noch sieben Tore zum Halbzeitstand von 20:5.

Halbzeit zwei begann wie die Erste endete: Tore im Minutentakt für den TSV Griedel. Der erste Treffer in der zweiten Halbzeit für den TSV Hungen gelang in der 24. Spielminute zum 24:6. Es folgte eine starke Phase für den TSV Griedel, denn innerhalb der nächsten zwölf ! Spielminuten gelang dem TSV Hungen kein weiteres Tor mehr. Die Griedeler Angriffslust war aber nicht geschmälert, denn bis zur 36. Spielminuten warfen die Jungs neun weitere Treffer zum 33:6. Die folgenden drei Minuten gehörten dann dem TSV Hungen. Bis zur 39. Spielminute gelangen den Hungenern drei Tore zum Zwischenstand von 33:9. Dies sollten die letzten Treffer für Hungen an diesem Tag sein. Die Griedler konnten bis zum Ende des Spiels weitere zwei Treffer zum 35:9 Endstand erzielen. Kurz vor dem Ende des Spiels wäre dem Griedeler Torhüter Patrick Schmeling fast noch ein weiteres Tor gelungen, denn der Hungener Torhüter war aufgerückt, um seine Mannschaft im Angriff zu unterstützen. Nach einem gehaltenen Ball warf er einen langen Ball in Richtung Hungener Tor, der knapp durch den zurückeilenden Hungener Keeper gehalten weerden konnte.

Für den TSV Griedel spielten: Patrick Schmeling (Tor), Jan Schepp, Nicolas Jäschke, Oskar Krzeczek, Patrick Peppler, Robin Westphal, Niklas Zehner, Niklas Wössner, Florian Reichelt, Benjamin Heerz, Finn-Henrik Burger, Martin Schmidt und David Adams.