Männliche E-Jugend gegen HSG Mörlen II erfolgreich

TSV Griedel gewinnt das Derby in der Bezirksoberliga gegen die HSG Kleenheim II mit 33:24
29.01.2010
Griedel siegte in Klein- /Lützellinden mit 18 : 16 (7:7)
31.01.2010

Männliche E-Jugend gegen HSG Mörlen II erfolgreich

In einem durch offensive Deckung beider Mannschaften geprägten Spiel, konnte sich die Mannschaft von Trainer Michael Zehner durchsetzen und das Spiel am Ende sicher mit 21:11 gewinnen. Die Mannschaft steht damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga B Süd.

Die Gäste aus Mörlen überraschten die Griedeler mit intensiver Manndeckung und machten es den Jungs im Laufe des Spiels schwer. In den bisherigen Spielen zeigten nur wenige Mannschaften diese vom Verband geforderte Spielform.

In den ersten Spielminuten gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Nach vier Spielminuten stand es 2:2. Doch die Spieler des TSV konnten sich immer besser auf das Spiel einstellen und bis zur achten Spielminute eine 2 Toreführung zum 4:2 erwerfen. Auch in den folgenden Minuten gelang es der HSG Mörlen nicht diesen Vorsprung auszugleichen. Im Gegenteil, Griedel baute seine Führung in den folgenden Minuten immer weiter aus. Über die Spielstände 5:3, 6:3 und 7:4 nach zwölf Minuten gelang es den Griedeler Jungs den Vorsprung bis auf vier Tore zum 9:5 in der 15. Minute zu erhöhen. Doch damit nicht genug, in der 17. Spielminute konnte erstmals eine sechs Toreführung zum 11:5 erreicht werden. Diesen Vorsprung gaben die Spieler des TSV bis zur Pause nicht mehr ab und mit 12:6 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit ließen weitere Tore nicht lange auf sich warten. Der TSV Griedel baute seine Führung immer weiter aus. Waren es in der 22. Spielminute bereits acht Tore beim Stand von 14:6, konnte bereits nach weiteren sieben Minuten ein zehn Tore Vorsprung beim Spielstand von 16:6 notiert werden. Mit einem weiteren Treffer konnte der höchste Vorsprung des Spiel von elf Treffer beim Spielstand von 17:6 in der 31. Minute erreicht werden. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie war die Entscheidung damit gefallen. Die HSG Mörlen konnte den Vorsprung in der 34. Minute um ein Tor zum 19:9 verringern, musste aber bereits in der nächsten Minute einen weiteren Gegentreffer zum 20:9 hinnehmen. Vier Minuten vor dem Ende des Spiels verkürzte Mörlen um zwei Tore zum 20:11. Den Schlusspunkt des Spiels setzte dann wieder der TSV Griedel und gewann das Spiel mit 21:11.

Für den TSV Griedel spielten: Patrick Schmeling (Tor), Jan Schepp, Nikolas Jäschke, Oskar Krzeczek, Patrick Peppler, Robin Westphal, Niklas Zehner, Niklas Wössner, Florian Reichelt, Benjamin Heerz, Finn-Henrik Burger, David Adams und Martin Schmidt.