Griedeler A-Jugend bleibt an der Tabellenspitze

TSV Griedel III siegt gegen TSV Södel III
23.11.2009
Männl. C1 nach Kampf leider knapp mit 20:21 gegen die HSG Wettenberg verloren
24.11.2009

Griedeler A-Jugend bleibt an der Tabellenspitze

Die weibliche A-Jugend des TSV Griedel reiste nach dem Heimsieg gegen die HSG Gedern/Nidda als Tabellenführer der Bezirksoberliga zur TSG Leigestern und verteidigte durch ein 20:20 (13:12) Unentschieden den Platz an der Tabellenspitze.

Anders als in den vergangenen Spielen, in denen die weibliche A-Jugend des TSV Griedel das Spiel von Anfang an dominierte, lag man bei der TSG Leihgestern schnell mit 3:0 hinten und der erste Treffer für den TSV Griedel gelang der schnellen Marianne Görlach in der 6. Spielminute. Die wurfgewaltige Sarah Vogl verkürzte mit einem Kracher aus dem Rückraum zum 3:2. Johanna König traf per Gegenstoß zum 4:3 und Viktoria Weiß war vom Kreis erfolgreich zum 5:4. Bis zur 25. Minute erhöhte Leihgestern sogar auf 11:8. Eine Umstellung der Griedeler Abwehr führte zum gewünschten Erfolg und durch vier Tore in Folge von Linkshänderin Johanna König (2), Patricia Horst und Mahyar Sharifi kam Griedel zur ersten Führung zum 11:12 in diesem Spiel. Die TSG glich per Siebenmeter aus, aber Johanna König gab die passende Antwort mit ihrem Treffer aus dem Rückraum zur 12:13-Pausenführung für den TSV Griedel.

Im zweiten Spielabschnitt gelang den Gastgebern zunächst der Ausgleich zum 13:13. Johanna König erzielte per Siebenmeter die Führung zum 13:14 für ihre Mannschaft, aber Leihgestern legte durch zwei Treffer zum 15:14 vor. Jetzt kam die stärkste Phase des TSV Griedel. Zunächst parierte Torfrau Jessica Konschu einen Siebenmeter und im Gegenzug glich Patricia Horst vom Kreis zum 15:15 aus. Ein Hattrick von Marianne Görlach und ein Tor von Jessica Strasheim bedeuteten die scheinbar sichere Führung zum 15:19 für den TSV Griedel. Leihgestern verkürzte zum 16:19 in der 51. Spielminute. Die Chance zum 17:19 für Leihgestern machte erneut Jessica Konschu durch einen gehaltenen Siebenmeter zunichte und Jessica Strasheim stellte den alten Abstand durch ihren Treffer von Linksaußen wieder her (53. Spielminute). Dies sollte allerdings der letzte Treffer für den TSV Griedel sein. Die TSG Leihgestern stemmte sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage und bestrafte die Fehler im Griedeler Angriffsspiel gnadenlos. Am Ende wurde innerhalb von fünf Minuten eine 4-Tore-Führung durch viel zu schnell abgeschlossene Angriffe verspielt und man konnte mit dem Punktgewinn mehr als zufrieden sein.

TSV Griedel: Jessica Konschu im Tor, Laura Glück, Julia Hofmann (1), Jessica Strasheim (2), Sarah Vogl (1), Patricia Horst (2), Marianne Görlach (4), Viktoria Weiß (1), Johanna König (8/1), Jessica del Grosso und Mahyar Sharfi (1).