C2-Jugend des TSV Griedel ließ Tabellenführer zittern (gegen Gedern/Nidda 25:28 unterlegen)

Weibl. D Jugend konnte das Lokalderby gegen die HSG Münzenberg-Gambach deutlich für sich entscheiden
05.10.2009
Männliche C-Jugend 1 in Mainzlar … weiterhin vorne mit DABEI
05.10.2009

C2-Jugend des TSV Griedel ließ Tabellenführer zittern (gegen Gedern/Nidda 25:28 unterlegen)

Die männliche C-Jugend 2 des TSV Griedel hatte am Sonntag in eigener Halle nicht nur die schwere Begegnung gegen den Tabellenführer Gedern/Nidda bevorstehen, sondern…

… auch noch zusätzlich ein Torwartproblem. Tilman Schomaker konnte Verletzungsbedingt leider seiner Mannschaft keinen Rückhalt geben, doch mit Alex Groo zwischen den Pfosten hatte man mehr als nur eine gute Wahl getroffen. In der 1. Spielhälfte hielt man dem Gegner Paroli und mit 11:12 beim Seitenwechsel ein absolut starkes Ergebnis erzielt. Die 25:28 Niederlage war dann sehr knapp aber letztendlich siegte die HSG Gedern/Nidda verdient. Am Beginn nahm man die Abwehrarbeit etwas locker und die Gäste gingen mit 3:0 in Führung. Doch mit mehr Elan brachte man die Gäste unter Druck und holte Tor um Tor wieder auf. Zum 7:7 Ausgleich kam es in der 14.Spielminute durch den starken Rückraum Schützen Sandro Krüger. Durch die offene Deckung hatten die beiden Rückraumspieler Sandro Krüger und Maurice Brodhecker oft den Weg zur Mitte frei und zeigten an diesem Nachmittag mal ihre Wurfgewalt. Bis zur Halbzeitpause konnte man das enge Ergebnis halten und mit 11:12 wechselte man die Seiten.

In der 2. Spielhälfte hütete erst einmal Maurice Brodhecker das Tor. Er fehlte allerdings im Rückraum und der TSV ließ die Gäste auf 16:22 davonziehen. Die Jungs steckten allerdings niemals auf und kämpften bis zur letzten Minute. Besonders die Abwehrleistung hat sich deutlich verbessert und hatte mit Jonas Krüger auf der Halben und Nico Leder auf der Außenposition eine tolle Unterstützung aus der D-Jugend. Schnell und mit viel Durchsetzungswillen reihten sie sich mehrmals in die Torschützenliste ein. Ab der 42. Minute hütete Alex Groo wieder das Tor und mit dem starken Rückhalt bekam die Mannschaft wieder Auftrieb. Man kämpfte sich auf 22:25 heran musste sich aber zu guter Letzt mit 25:28 geschlagen geben. Nach einem guten Spiel auf beiden Seiten verabschiedeten sich beide Teams freundschaftlich mit Händedruck und der TSV Griedel blickt voller Zuversicht auf das Rückspiel in Gedern.

Für den TSV spielten: Julian Mandler, MauriceBrodhecker (6), Lukas Frommel, Sandro Krüger(9), Alex Groo(2), Christoph Steiner, Nico Leder (2) und Jonas Krüger (3).