1. Damenmannschaft besiegt die HSG Mörlen im Derby mit 18:12

SG Kleenheim II siegt im Derby gegen den TSV Griedel
27.09.2009
Männl. C2 mit Miniaufgebot nach Wetzlar/Garbenheim
28.09.2009

1. Damenmannschaft besiegt die HSG Mörlen im Derby mit 18:12

Nachdem das Punktspiel der 1. Damenmannschaft des TSV Griedel in Kirchhain am letzten Wochenende kurzfristig abgesagt werden musste, da sieben Spielerinnen verletzungs- bzw. krankheitsbedingt nicht zur Verfügung standen, konnte man an diesem Wochenende endlich in die Punktrunde der Bezirksliga A einsteigen.

Mit einem 18:12 Heimsieg über die HSG Mörlen, die letzte Saison noch in der Bezirksoberliga spielte, ist den Griedeler Damen der Einstand erfolgreich gelungen.
Obwohl auch diesmal Lena Wawrzinek und Annabell Hofmann noch nicht spielen konnten, Nadine Petry und Mona Krausgrill verletzungsbedingt noch nicht voll einsatzfähig waren, wurde eine sehr gute Mannschaftsleistung geboten.
Das Team von nur 8 Feldspielerinnen und 2 Torfrauen wurde durch die A-Jugendliche Marianne Görlach unterstützt.

Die Partie begann sehr verhalten, kam es doch erst in der 7. Minute zum 1:0 durch Katarina Dietz. Den Ausgleich erzielte Mörlen in der 13. Minute und ging dann mit 2:1 in Führung. Elena Schneider und Julia Hachenburger trafen anschließend zum 3:2. Bis zum Halbzeitstand von 6:5 konnten sich Elena Schneider, Mona Krausgrill und Steffi Dobitz in die Torschützenliste eintragen.

In der zweiten Spielhälfte bauten die Griedelerinnen ihren Vorsprung durch jeweils 3 Treffer von Steffi Dobitz und Madelene Dietz auf 12:6 aus. In dieser Zeit ließ man aufgrund einer hervorragenden Deckung sowie einer ausgezeichnet aufgelegten Torfrau Nina Hölzemann kein Gegentor zu. Auch eine grüne Karte des gegnerischen Trainers, die eine doppelte Manndeckung zur Folge hatte, konnte die TSV-Damen nicht aus ihrem Konzept bringen. Gianna Görlach hielt mit ihren Treffern in der 49. bzw. 54. Minute den Gegner auf einem 15:9-Abstand. Das 16:11 ging auf das Konto von Madelene Dietz, die auch den letzten Siebenmeter sicher einnetzte. Beim nächsten Strafwurf der HSG kam Torfrau Diana Zehhuroglu zum Einsatz. Durch ein gutes Auge von Katarina Dietz lieferte diese einen tollen Pass zur frei stehenden Nadine Petry, die wiederum sicher zum 17:12 verwandelte. Gianna Görlach erzielte den Endstand zum 18:12. 

TSV Griedel: Hölzemann, Zehhuroglu im Tor, Schneider 2, Hachenburger 1, Görlach, G. 3, Krausgrill 1, Dietz, K. 1, Petry 1, Dietz, M. 4 (3), Dobitz 5, Görlach, M.