Griedeler A-Jugend siegt in letzter Sekunde gegen Oberlahn

Neues Rücken-Fit-Kursangebot im TSV Griedel
24.09.2009
Griedel kommt nach Oberkleen
25.09.2009

Griedeler A-Jugend siegt in letzter Sekunde gegen Oberlahn

(jw) Die männliche A-Jugend des TSV Griedel gewann am letzten Wochenende das Heimspiel gegen die HSG Oberlahn mit 32:31 (20:15) Toren. Nach einem überlegen geführten Spiel siegte die Mannschaft sprichwörtlich in der letzten Sekunde durch einen direkt verwandelten Freiwurf von Frederic Noll.

Das Team musste auf Goalgetter Artan Nuradini verzichten, zudem fiel auch noch Abwehrorganisator Simon Lingenberg aus. Sein Comeback, nach langer Verletzungspause, gab Julian Müller, der auch sofort Akzente im Spiel setzte. Bis zum 4:2 für den TSV war Julian Müller dreimal und Oliver Göckel einmal erfolgreich. Nach dem 5:2 durch Giuliano Leder nahm Oberlahn eine Auszeit und in der Folgezeit konnte Oberlahn auf 7:6 verkürzen. In den nächsten Minuten verlief das Spiel ausgeglichen. Griedel legte vor und Oberlahn glich aus. Nach dem 12:12 setzte sich der TSV durch Tore von Frederic Noll (2) und Giuliano Leder auf 15:12 ab. Griedel legte nach und erhöhte durch Tore von Julian Müller, Frederic Noll und Johannes Haub auf 18:13. Julian Müller und Frederic Noll trafen zum 20:15 Pausenstand.

Der TSV Griedel hatte durch einen 6:2 Lauf zum 26:17 einen hervorragenden Start in die zweite Halbzeit. Tore durch Oliver Göckel (3), Julian Müller (2) und Giuliano Leder. Griedel hatte das Spiel im Griff und bei neun Toren Vorsprung schien das Spiel entschieden. Oberlahn konnte zwar durch drei Tore in Folge auf 26:20 verkürzen, aber in den folgenden Minuten hielt Griedel den Vorsprung. Tim Rau traf zum 27:20, Giuliano Leder und Florian Göb waren zum 29:22 nach fünfzig Spielminuten erfolgreich. Was zu dieser Zeit noch niemand annahm, die restlichen Minuten sollten Spannung pur bieten. Nach dem 30:23 durch Frederic Noll verkürzte Oberlahn durch vier Tore in Folge zum 30:27. Das Hauptproblem der Griedeler Mannschaft war die mangelnde Disziplin, im Angriff wurde überhastet und unvorbereitet abgeschlossen. Spielmacher Oliver Göckel erzielte den wichtigen Treffer zum 31:27. Aber Griedel hatte seinen Faden verloren und Oberlahn nutzte diese Chance. Nach dem 31:29 schaffte Oberlahn auch das 31:30. Es war noch eine Minute zu spielen. Griedel schaffte es nicht den Ball zuhalten und so kam Oberlahn 15 Sekunden vor Spielende zum 31:31 Ausgleich. Der TSV Griedel kam noch einmal in den Angriff und mit dem Schlusspfiff bekam die Mannschaft noch einen Freiwurf zugesprochen. Frederic Noll behielt die Nerven und verwandelte zum 32:31 Sieg.

Nach dem Spielverlauf war der Sieg natürlich verdient, aber die Mannschaft hat dadurch hoffentlich gelernt, dass man ein Spiel immer konzentriert zu Ende spielen muss. Am Sonntag um 16.00 Uhr spielt die Mannschaft in Braunfels gegen die JSG Burgsolms/Bonbaden.

TSV Griedel: Tobias Brück und Tobias Planer im Tor, Julian Eckhard, Johannes Haub (1), Julian Müller (8), Florian Göb (1), Giuliano Leder (5), Tim Rau (1), Oliver Göckel (8) und Frederic Noll (8)