Der Jugendhandball ist zurück in der August-Storch-Halle in Butzbach

TSV Griedel geht Online beim 16. Griedeler Entenrennen
10.09.2021
Die Liebe zu Entenrennen in den Zeiten von Corona
16.09.2021

Der Jugendhandball ist zurück in der August-Storch-Halle in Butzbach

Nach längerer Wettkampfpause mit maximal sporadischen Freundschaftsspielen musste die August-Sport-Halle in Butzbach am Wochenende gleich sechs Jugendmannschaften „aushalten“. Der TSV Griedel hatte zur Saisonvorbereitung geladen.

                                           Die Jungs des TSV Griedel (schwarzes Trikots) hatten die HSG Kleenheim/Langgöns zu Gast

Den Anfang machte die Mannschaft der männlichen D-Jugend gegen die Nachbarn von der HSG Kleenheim-Langgöns. Beide Teams spielten in einer sehr offensiven Abwehrformation mutig auf und zeigten ein temporeiches Spiel in die Tiefenräume. Die Trainer nutzen die Möglichkeit zum Ausprobieren von unterschiedlichen Optionen. Trotzdem entwickelte sich das Aufeinandertreffen schnell zu einem sehr ansehnlichen Handballspiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Die neuen Spieler des jüngeren Jahrgangs wurden gut integriert und lieferten direkt Ihren Beitrag zum Erfolg der Mannschaft. Am Ende stand ein knapper Sieg des TSV-Griedel auf der Anzeigetafel.

Die männliche C-Jugend des TSV Griedel (rotes Trikot) spielte gegen Alterskameraden der HSG Grünberg/Mücke

Am Sonntagvormittag hatte dann die männliche C-Jugend das Team aus Grünberg/Mücke zu Gast. Schon beim warmmachen war schnell klar, dass die Griedel Mannschaft – die überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang besteht – ein körperlich überlegenes Team zu Gast hatte. Der Respekt vor der neuen Körperlichkeit war groß und die Butzbacher Mannschaft startete mit einem deutlichen Rückstand ins Spiel. Zeitweise lag der Gegner sechs Zähler vorne. Unbeeindruckt kämpfte sich der TSV-Griedel nach einer taktischen Umstellung, einer famosen Leistung des Torhüters und vor allem mit einer kompakten, technisch hochkarätigen Mannschaftsleistung zurück ins Spiel. Am Ende konnte dafür ein knapper Sieg verbucht werden.

Die weibliche D-Jugend (links) mit ihrem Trainerteam Monika Strasheim, Raissa Anton und Annalena Knoop trafen auf die Mädchen der HSG Wettertal

Den Abschluss des Testspielwochenendes machte die weibliche D-Jugend Griedel/Mörlen mit Ihrem ersten Freundschaftsspiel 2021 gegen die HSG Wettertal. Die Vorfreude in beiden Teams war groß. Da in der vergangenen Saison keinerlei Spiele stattfanden, mussten die Mädels sich erst mal mit dem neuen Spielsystem in der D-Jugend zurechtfinden. Dies ist beiden Teams sehr gut gelungen. In einer offensiven Abwehrformation versuchte man Bälle abzufangen und dann mit schnellem Spiel nach vorne einfachem Tor zu erzielen. Es wurde mit Doppelpässen gespielt und schöne Torgelegenheit erarbeitet. Am Ende freuten sich alle über den gelungenen Start und die Trainer vereinbarten direkt nach dem Spiel noch ein Rückspiel in Münzenberg.

Die gemeinsame Wettkampfpraxis zeigte allen, was wir in den letzten Corona-Jahren schmerzlich vermisst haben. Solche Spiele bleiben ein wesentlicher Teil der Motivation für den Handballsport in der Jugend.

Die drei ambitionierten Griedeler Jugendmannschaften, die in der August-Storch-Halle in Butzbach trainieren, fiebern den weiteren Testspielen und Saison ab Oktober entgegen und sind auch offen für neue Mitspieler, die entweder den Handballsport mal ausprobieren möchten oder schon Vorerfahrung haben. Alle drei Mannschaften werden dieses Jahr Bezirksliga A spielen. Bei Interesse reicht eine kurze Mail an die genannten Mannschaftsverantwortlichen.

Die weibliche Jugend D (Jahrgänge 2009/10), Trainingszeiten: Montag in der August-Storch-Halle in Butzbach und Donnerstag in der Frauenwaldhalle in Nieder-Mörlen jeweils 16:30 -18:00 Uhr (Info bei: moni.strasheim@gmx.de).