Männer II des TSV Griedel gewinnen gegen die HSG Grünberg/Mücke

Frauen I des TSV Griedel enttäuschen in der HH-Landesliga gegen den Aufsteiger
24.12.2019
Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr
24.12.2019

Männer II des TSV Griedel gewinnen gegen die HSG Grünberg/Mücke

Bericht von Sascha Kungl:

Einen erfolgreichen Jahresabschluss feierte die zweite Männermannschaft des TSV Griedel in der Handball-Bezirksliga B Gießen. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Grünberg/Mücke gelang dem Team von Trainer Marc Schmitt am elften Spieltag ein hart erkämpfter 26:20 (15:12)-Heimerfolg. Damit stehen die Griedeler zum Jahreswechsel in der Tabelle punktgleich mit der HSG Großen-Buseck/Beuern II mit der ausgeglichenen Bilanz von 11:11 Zählern auf Platz fünf. „Den Sieg gegen das Tabellenschlusslicht haben wir uns hart erarbeiten müssen. In einer kampfbetonten Begegnung hat sich Sebastian Eichler den Finger ausgekugelt, trotz seiner Verletzung aber weitergespielt und Akzente setzen können. Oscar Krzeczek ist kurzfristig zur Mannschaft gestoßen und hat dem Team durch seinen Einsatz und seine Leistungsbereitschaft enorm weitergeholfen. Zudem haben die A-Jugendlichen dem Spiel genau wie Jan Schepp und Maximilian Schepp mit ihren Treffern den Stempel aufgedrückt. Insgesamt ist meine Mannschaft gegen Grünberg/Mücke sehr geschlossen aufgetreten und hat die taktischen Vorgaben hervorragend umgesetzt“, sprach Schmitt seinen Schützlingen nach der Partie ein Gesamtlob aus. „Personell hatten wir zum Jahresausklang die Qual der Wahl, da uns gegen Grünberg/Mücke gleich 15 Spieler zur Verfügung standen. Daher gilt es besonders Maximilian Schwaninger hervorzuheben, der freiwillig auf einen Einsatz verzichtet und seinen Platz freigemacht hat. Er ist die emotionale Stütze und Seele der Mannschaft“, konstatierte Schmitt, dessen Team vor 80 Zuschauern in der Butzbacher Sporthalle zunächst schwer in die Partie fand und beim 1:3 durch Danny Beck nach drei Minuten mit zwei Treffern in Rückstand lag. Nach dem 3:3-Ausgleich durch Sebastian Eichler in der vierten Minute konnten die Hausherren die Partie drehen und beim 6:3 durch Jan Schepp in der siebten Minute mit drei Toren in Führung gehen. Dieser Vorsprung hatte auch beim 11:8 in der 20. Minute noch Bestand, ehe die Griedeler kurz vor der Pause nochmals eine Schippe drauflegten und sich beim 15:9 durch Jan Schepp in der 27. Minute ein Sechs-Tore-Polster erarbeitet hatten, das die Gäste bis zur Halbzeitpause allerdings auf drei Treffer verkürzen konnten. Nach dem Seitenwechsel ließen die Schmitt-Schützlinge nichts mehr anbrennen, verwalteten ihre Führung souverän und brachten ihren fünften Saisonsieg über die Stationen 19:15 (44.) und 24:17 (52.) letztlich ungefährdet ins Ziel.

TSV Griedel II: Tilman Schomaker und Patrick Schmeling im Tor, Tim Strasheim, Oscar Krzeczek (1), Julian Mandler, Philipp Hlawiczka (1), Jonas Krüger (1), Jan Schepp (11/3), Maximilian Schepp (4/1), Fynn Knobloch, Lars Hilbert (1), Jean Pierre Kandemir (2), Sebastian Eichler (2) und Henri Vogel (3).

HSG Grünberg/Mücke: Hillmann; Schlüter, Pollmächter (1), Keil (3), Schneider (1), Velten (1), Kaiser (1), Dapper (2), Biedenkapp (3), Keil, Hofmann, Palmer (1), Beck (7), Swatschek.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Andreas Laudt (SG Kleenheim). – Zeitstrafen: 10:12 Minuten. – Siebenmeter: 6/5:2/0. – Zuschauer: 80.