TSV Griedel empfängt in der Landesliga die TSG Oberursel

Griedeler C-Jugend wird Vizemeister mit tollem Saisonabschluss
21.03.2019
TSV Griedel verliert nach enttäuschender Leistung in Oberursel
24.03.2019

TSV Griedel empfängt in der Landesliga die TSG Oberursel

Am 22. Spieltag der HH-Landesliga tritt der TSV Griedel bei der TSG Oberursel an. Anpfiff ist am Samstag um 17.30 Uhr in der Sporthalle der Erich-Kästener-Schule in Oberursel. Bisher hat die TSG Oberursel eine turbulente Saison gespielt. Nach dem miserablen Saisonstart mit 0:16 Punkten wurde Trainer Ergün Sahin entlassen. Danach übernahm Trainer Dirk Lodders, der bei der TSG Oberursel schon verschiedene Trainerämter inne hatte, die Mannschaft und holte in der Folgezeit 9:7 Punkte. Nach dem Unentschieden zu Hause gegen den Spitzenreiter aus Petterweil, konnte die TSG Oberursel kein Spiel mehr gewinnen und rutschte mit 0:10 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz ab. Bei momentan vier Absteigern aus der Landesliga ist die Chance für die TSG Oberursel die Klasse zu halten minimal.

Der schlechte Saisonstart war eine zu große Hypothek für die weitere Saison. Gründe für die momentane Situation sind bestimmt auch durch den Umbruch nach der letzten Saison entstanden. Mit Phil Lucas Ljubic und Felix Brühl wechselten zwei Leistungsträger in die Oberliga und mit Benjamin Weber und Roman Hitzel haben zwei erfahrene Spieler ihre Karriere beendet. Vor dem Hinspiel in Butzbach fand der Trainerwechsel statt und die TSG Oberursel landete ihren ersten Saisonsieg. Die Mannschaft von Trainer Dirk Lodders ist mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren sehr jung, was natürlich auch für die hervorragende Jugendarbeit der TSG Oberursel spricht. Die aktuelle A-Jugend wurde Vizemeister in der Oberliga Hessen. Der erfolgreichste Torschütze der TSG Oberursel steht am Kreis. Der junge Tobias Jockel (77 Tore) hat sich hervorragend entwickelt. Ansonsten verteilen sich die Tore sehr gleichmäßig. Auf den Außenpositionen ist die TSG Oberursel mit Robert Avemann (41 Tore), Martin Walz (49 Tore), David Weiß (21 Tore) und Christian Ghinea (35 Tore) gut besetzt. Im Rückraum sind Bennet Wienand (67 Tore), Janosch Juli (72 Tore), Giovanni Ilestro (57 Tore), Martin Walz (49 Tore) und der A-Jugendliche Luca Gogolin (49 Tore) jederzeit torgefährlich.

Der TSV Griedel hat aktuell bei 18:24 Punkten einen Vorsprung von einem Punkt auf die Abstiegsplätze und ist mit drei anderen Mannschaften punktgleich. Insgesamt kämpfen acht Mannschaften der HH-Landesliga gegen den Abstieg. Spannung ist bis zum letzten Spieltag garantiert. Nach zuletzt 8:4 Punkten und nur einer Niederlage beim Spitzenteam in Langgöns, möchte der TSV Griedel seine kleine Serie auch bei der TSG Oberursel erfolgreich fortsetzen. Der TSV Griedel muss das Spiel bei der TSG Oberursel hoch konzentriert angehen, um eine gute Leistung abzuliefern. Die Griedeler Abwehr sollte gegen das variable Angriffsspiel der TSG Oberursel engagiert arbeiten und agieren, besonders müssen die Kreisanspiele unterbunden werden. Im Angriff muss die Mannschaft ihre Stärken ausspielen und mit Geduld und Ruhe die Chancen nutzen, damit die TSG Oberursel nicht zu ihrem Tempospiel findet. Die Griedeler Mannschaft wird alles daransetzen in dieser wichtigen Saisonphase zu punkten.

Am Samstag um 19.30 Uhr empfangen die Männer II des TSV Griedel die HSG Großen-Buaseck/Beuern II in der Butzbacher Sporthalle. Die Männer II vom Trainerteam Paul-Christoph Lhotak und Sebastain Schmandt plagen große Verletzungssorgen, aber die Mannschaft wird alles versuchen, um zwei wichtige Punkte einzufahren. Am Sonntag empfangen die Frauen II des TSV Griedel mit ihren neuen Trainern, Timm Weiß und Christopher Kopf, den TV Dornholzhausen. Beide Mannschaften würden sich in der heimischen Sporthalle über lautstarke Unterstützung von den Rängen freuen.

TSG Oberursel: Dennis Geier, Viktor Lotz und Adi Habziabdic im Tor, Martin Walz, David Weiß, Bennet Wiegand, Jasper Bechtold, Jakob Müllerleile, Janosch Juli, Giovanni Ilestro, Tobias Jockel, Julian Rummel, Luca Gogolin, Timo Günther, Aldin Habziabdic, Marvin Ebel, Robin Landvogt, Robert Avemann und Christian Ghinea

TSV Griedel: Steffen Roth und Hendrik Krüger im Tor, Timm Weiß, Sascha Siek, Marvin Grieb, Nils Siek, Lukas Kipp, Frederic Noll, Sandro Krüger, Sebastian Dietz, Steffen Strasheim und Wanja Köhler