TSV Griedel spielt am Samstag gegen die TG Kastel

Griedeler C-Jugend verliert das Spitzenspiel knapp
05.02.2019
TSV Griedel spielt in der HH-Landesliga gegen die TG Kastel unentschieden
10.02.2019

TSV Griedel spielt am Samstag gegen die TG Kastel

Am 17. Spieltag der HH-Landesliga empfängt der TSV Griedel die TG Kastel. Anpfiff ist am Samstag um 18.00 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Aktuell belegt die TG Kastel mit 17:13 Punkten einen hervorragenden 6. Platz in der HH-Landesliga. Die Mannschaft von Trainer Karl-Friedrich Klein schwimmt momentan auf einer Erfolgswelle. Die letzten beiden Spiele gegen die Meisterschaftsfavoriten aus Linden (30:24) und Breckenheim (26:20) wurden deutlich gewonnen. Die Kasteler Mannschaften setzte mit diesen Siegen ein Ausrufezeichen in der HH-Landesliga.

Die TG Kastel spielt das vierte Jahr in der Landesliga und Trainer Karl-Friedrich Kleine konnte seine Mannschaft immer weiter entwickeln und ist der „Vater des Erfolgs“ bei der TG Kastel. Die TG Kastel ist seit Jahren eine eingespielte Mannschaft und hatte vor der Saison nur wenige Veränderungen im Kader. Herausragend sind Spielmacher Christian Panzer (68 Tore), der immer wieder die Eins gegen Eins Situationen sucht, und der großgewachsene Rückraumspieler Felix Holtkötter (80 Tore). Beide gehören auch in dieser Saison wieder zu den besten Torschützen der Landesliga. Weitere Leistungsträger in der Mannschaft von Trainer Karl-Friedrich Klein sind im Rückraum der junge Tim Grzeschik (42 Tore), Lukas Klein (48 Tore), Piotr Büscher (25 Tore), und Fabian Hohmann (26 Tore). Am Kreis ist die TG Kastel mit Eric Krause (33 Tore) und Timo Krechel (13 Tore) sehr gut besetzt. Ein weiterer Aktivposten ist Tobias Fischer (39 Tore) auf Außen. Die TG Kastel ist eine unbequeme Mannschaft, die auf die Tugenden Einsatz, Kampf, Teamgeist und Willen setzt.

Nach dem Auswärtspunkt am letzten Samstag bei der HSG Wettenberg II möchte der TSV Griedel auch im ersten Heimspiel des Jahres 2019 erfolgreich sein. Das Hinspiel bei der TG Kastel konnte der TSV Griedel mit 31:26 gewinnen und die Mannschaft möchte natürlich daran anknüpfen. Allerdings sind die Voraussetzungen nicht die Besten. Neben Constantin Jantos, der schon lange verletzt ist, ist auch Mannschaftskapitän Timm Weiß noch nicht einsatzfähig. Hinter Nils Siek, der sich in Wettenberg verletzte, steht ein großes Fragezeichen und auch Steffen Strasheim wird auf der Ausfallliste stehen. Trainer Dirk Schwellnus wird kurzfristig entscheiden, ob er noch Spieler aus der Oberliga A-Jugend des TSV Griedel nominieren wird. In den bisher drei Auswärtsspielen im Jahr 2019 konnte sich die Griedeler Mannschaft stetig steigern und rechnet sich durch mannschaftliche Geschlossenheit und ein gutes Zusammenspiel durchaus Chancen im Spiel gegen Kastel aus. Die Mannschaft muss durch die Ausfälle noch näher zusammenrücken, um es als Team aufzufangen. Die Grundlage wird in einer engagierten Abwehrarbeit gelegt und im Angriff sollten die Konzeption gespielt werden. Überhastete Abschlüsse und Einzelaktionen werden keinen Erfolg gegen die TG Kastel bringen.

Im Vorspiel am Samstag um 16.00 Uhr spielen die Männer II von Trainer Paul-Christoph Lhotak und Co-Trainer Sebastian Schmandt gegen den SV Stockhausen. Die Mannschaft, die auch durch die Verletzung von Spielmacher und Torjäger Philipp Hlawiczka stark geschwächt ist, wird alles daransetzen die ersten Punkte im Jahr 2019 einzufahren. Die Zurich Versicherung von Marc-Olaf Kaiser lädt auch in diesem Heimspiel alle weiblichen Zuschauer zu einem Glas Sekt ein.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Steffen Roth im Tor, Sascha Siek, Marvin Grieb, Michel Stolte, Frederic Noll, Nils Siek?, Lukas Kipp, Sandro Krüger, Sebastian Dietz, Steffen Strasheim? und Jan Schepp

TG Kastel: Sven Schiebeler, Michael Finger und Tristan Dresen im Tor, Felix Holtkötter, Christian Panzer, Fabian Hohmann, Piotr Büscher, Lukas Klein, Patrick Schult, Eric Krause, Cornelius Munck, Timo Krechel, Tobias Fischer, Sebastian Hartmann, Sebastian Fischer, Tim Grzeschik, Nils Dankelmann, Niklas Reese und Joachim Jungblut