Männer II des TSV Griedel gewinnen gegen den Spitzenreiter

Griedel/Mörlen muss sich zweimal geschlagen geben
19.12.2018
TSV Griedel spielt auswärts in der Landesliga gegen den TuS Holzheim
18.01.2019

Männer II des TSV Griedel gewinnen gegen den Spitzenreiter

Am Samstagabend feierten die Männer II des TSV Griedel im Derby gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer, die HSG Wettertal II, einen 29:27 (17:10) Sieg. Der TSV Griedel überraschte in diesem Spiel der Bezirksliga B die HSG Wettertal mit einer 4-2 Abwehr. Durch diese Deckungsvariante kamen Torjäger Mario Bell und Spielmacher Florian Großmann von der Spielgemeinschaft nicht wie gewohnt zur Entfaltung. Der überragende Torjäger der Bezirksliga B Mario Bell erzielte nur zwei Tore per Siebenmeter. Besonders in der ersten Spielhälfte legte der TSV Griedel den Grundstein für den späteren Erfolg. Die Griedeler Trainer Paul-Christoph Lhotak und Sebastian Schmandt mussten auf zahlreiche Spieler aus Verletzungsgründen verzichten. Weil nur acht Feldspieler zur Verfügung standen, spielte Torwart Hendrik Krüger im Feld. Sebastian Eichler, der „Urlaub vom Schiff“ machte, zeigte, dass er in seiner Abwesenheit nichts verlernt hat. Anscheinend hat Sebastian bei seinem Arbeitsplatz auf einem Kreuzfahrtschiff beste Trainingsbedingungen. Mit acht Toren trug Sebastian Eichler viel zum Erfolg bei.

Den besseren Start ins Spiel hatte die HSG Wettertal. Nach dem 1:0 durch Philipp Hlawiczka ging die HSG Wettertal mit 1:4 (7. Min.) in Führung. Die Griedeler Deckung fand immer mehr Zugriff auf den Gegner und mit einem 5-0 Lauf durch Tore von Jan Schepp (2), Tim Strasheim (2) und Sebastian Eichler drehte der TSV Griedel das Spiel zum 6:4 (13. Min.). Der Wettertaler Trainer Sven Bachenheimer nahm eine Auszeit um den Griedeler Spielfluss zu unterbrechen. Nach dem 6:5 verwandelte Philipp Hlawiczka einen Siebenmeter zum 7:5 und Jan Schepp legte zum 8:5 nach. In Unterzahl war Sebastian Eichler zum 9:5 (17. Min.) erfolgreich. Florian Großmann und Merten Mosch verkürzten auf 9:7. Philipp Hlawiczka und Sebastian Eichler stellten beim 11:7 den alten Abstand wieder her. Bis zum 14:10 (25. Min.) hielt der vier Tore Vorsprung. In den letzten Minuten bis zur Pause konnte der TSV Griedel durch Tore von Sebastian Eichler und Jan Schepp (2) zum 17:10 den Vorsprung noch ausbauen.

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatte der TSV Griedel alles im Griff. Bis zum 23:16 (41. Min.) sah nichts nach einem spannenden Finale aus. Der Wettertaler Linkshänder Christopher Henke kam nun immer besser ins Spiel und die Griedeler Abwehr bekam zunehmend Probleme. Mit seinem fünften Tor in der zweiten Halbzeit verkürzte Christopher Henke auf 23:18. Tim Strasheim erzielte das 24:18. Jonas Heinze von der HSG Wettertal traf zum 24:19. Der TSV Griedel nahm eine Auszeit, aber die Aufholjagd der Spielgemeinschaft aus Oppershofen, Münzenberg und Gambach ging weiter. Angeführt von Spielmacher Florian Großmann, der als Torjäger und Vorbereiter glänzte, konnte die HSG Wettertal auf 24:21 (47. Min.) verkürzen. Sebastian Eichler und Oscar Krzeczek schienen mit ihren Toren wieder mehr Ruhe in das Griedeler Spiel zu bringen, aber das täuschte. Die HSG Wettertal schaffte beim 26:25 den Anschluss, das Spiel war wieder völlig offen. Sebastian Eichler übernahm Verantwortung und erzielte das 27:25 (57. Min.). Nach dem 27:26 entschied Jan Schepp mit seinen Toren zum 29:26 das Spiel. Christopher Henke von der HSG Wettertal setzte mit seinem neunten Tagestreffer den Schlusspunkt zum 29:27.

Gegen den Tabellenführer holte der TSV Griedel zwei wichtige Punkte in einer engen Bezirksliga B. Der TSV Griedel belegt mit 12:14 Punkten den 6. Platz in der Bezirksliga B, allerdings nur zwei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Die Mannschaften von Platz 6 bis Platz 12 trennen nur drei Punkte. Am Samstag, den 26.01.2019 spielt der TSV Griedel II um 15.00 Uhr bei der TG Friedberg.

TSV Griedel II: Tilman Schomaker und Patrick Schmeling im Tor, Philipp Hlawiczka (7/2), Jan Schepp (8), Oscar Krzeczek (2), Tim Strasheim (3), Julian Mandler, Sascha Präger, Sebastian Eichler (8), Hendrik Krüger und Jonas Krüger (1)

HSG Wettertal II: Niklas Rettig und Maurice Krüger im Tor, Stephan Leitner (3), Marcel Mengel, Kai Röhrsheim, Mario Bell (2/2), Philipp Reuhl, Merten Mosch (2), Florian Großmann (5), Jonas Heinze (2), Christopher Henke (9) und Erik Röhrsheim (4)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Matthias Schaub (HSG Dilltal); Zeitstrafen: 6:2 Min.; TSV Griedel II: Julian Mandler/zwei, Sascha Präger; HSG Wettertal II: Stephan Leitner; rote Karte: keine; Siebenmeter: 5/2- 3/2; Zuschauer: 60