Männer II des TSV Griedel verlieren das Derby

Griedeler A-Jugend verliert unglücklich in der HH-Oberliga
23.10.2018
Frauen I des TSV Griedel sind trotz Unkonzentriertheiten weiter in der Erfolgsspur
23.10.2018

Männer II des TSV Griedel verlieren das Derby

Am Sonntag verloren die Männer II des TSV Griedel das Stadtderby gegen die HSG Kirch-/Kirch-Göns/Butzbach I mit 22:27 (9:14) Toren. Die HSG Kirch-/Kirch-Göns/Butzbach I kam zu einem verdienten Sieg, der TSV Griedel II blieb vieles schuldig und fand zu keinem Zeitpunkt in das Spiel. Nur bis 3:4 (9. Min.) durch Sascha Präger war das Derby ausgeglichen. Danach spielte nur noch die HSG Kirch-/Kirch-Göns/Butzbach I, die Griedeler Abwehr zeigte nur wenig Gegenwehr. Die Spielgemeinschaft setzte sich auf 3:10 (18. Min.) ab. Der TSV Griedel II nahm nun eine Auszeit und mit der Einwechslung von Jan Schepp kam zu mindestens im Angriff neuer Schwung. Jan Schepp (3), Oscar Krzeczek und Philipp Hlawiczka verkürzten auf 8:13 (28. Min.). Maximilian Schwaninger traf zum 9:13, aber der starke Daniel Sohn markierte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff das 9:14.

Über weite Strecken der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Das Spiel des TSV Griedel II war zu fehlerhaft, überflüssige Abschlüsse und in der Abwehr zu wenig Gegenwehr, waren die Probleme, die die Mannschaft an diesem Tag nicht abstellen konnte. Die HSG Kirch-/Kirch-Göns/Butzbach I konnte, besonders durch Maximilian Böhm und Daniel Sohn, den Vorsprung bis zum 15:22 (50. Min.) weiter ausbauen. Anscheinend dachte die HSG Kirch-/Kirch-Göns/Butzbach I das Spiel wäre schon entschieden und wurde nachlässig. Jan Schepp leitete die Aufholjagd ein. Mit einem 3-0 Lauf verkürzten Jan Schepp, Jonas Krüger und Sascha Präger auf 18:22 (52. Min.). Nach dem 18:23 gelang dem TSV Griedel II ein weiterer 3-0 Lauf durch Jan Schepp, Sascha Präger und Philipp Hlawiczka zum 21:23 (54. Min.). Es waren noch sechs Minuten zu spielen, aber mit der Aufholjagd hatte die Griedeler Mannschaft ihr Pulver verschossen. Mit vier Toren in Folge zum 21:27 machte die HSG Kirch-/Kirch-Göns/Butzbach I alles klar. Das letzte Tor in dem Spiel ging auf das Konto von Jonas Hafer zum 22:27 Endstand.

Der TSV Griedel II war nur 15 Minuten in diesem Derby auf Augenhöhe, das ist zu wenig, um etwas Zählbares mitzunehmen. Am nächsten Sonntag, den 28.10.2018 um 17.00 Uhr, fährt der TSV Griedel II zum ungeschlagenen Tabellendritten, die HSG Hinterland I. Das Spiel findet in der Hinterlandhalle in Dautphetal statt.

TSV Griedel II: Tilman Schomaker, Patrick Schmeling und Hendrik Krüger im Tor, Philipp Hlawiczka (6/3), Jan Schepp (5), Oscar Krzeczek (2), Christoph Steiner, Tim Strasheim (1), Jonas Hafer (1), Fynn Knobloch, Sascha Präger (3), Florian Graßl, Jonas Krüger (3) und Maximilian Schwaninger (1)

HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach I: Marcus Schepp und Martin Sänger im Tor, Nick Diehl, Paul Schindler, Dennis Kuhn, Fabian Edelmann, Oliver Koch (1/1), Felix Bödeker (1), Tim Klarner (2), Daniel Sohn (9), Tobias Steuernagel (1), Hans-Jürgen Sann, Pascal Rühl (2) und Maximilian Böhm (11/2).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Matthias Hofmann-Weißberg (SV Stockhausen); Zeitstrafen: 10:6 Min.; TSV Griedel: Jonas Krüger/zwei, Jan Schepp, Tim Strasheim, Sascha Präger; HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach: Maximilian Böhm, Daniel Sohn, Tim Klarner; rote Karte: keine; Siebenmeter: 5/3- 3/3; Zuschauer: 100