Griedeler A-Jugend muss eine hohe Niederlage in Baunatal hinnehmen

Frauen I des TSV Griedel nach 40 starken Minuten zum Derbysieg
15.10.2018
Männer II des TSV Griedel spielen in Kirchhain Unentschieden
17.10.2018

Griedeler A-Jugend muss eine hohe Niederlage in Baunatal hinnehmen

Die männliche A-Jugend des TSV Griedel verlor in der HH-Oberliga bei der GSV Eintracht Baunatal mit 38:23 (17:5) Toren. Der TSV Griedel zeigte phasenweise gegen den Nachwuchs des Drittligisten eine solide Leistung, allerdings machen die Konzentrationsschwächen immer wieder ein besseres Resultat unmöglich.

In den ersten fünf Minuten startete der TSV Griedel vielversprechend. Die Schützlinge von Trainer Thomas Ceh und Co-Trainer Constantin Jantos gingen zweimal (1:2) in Führung und in der Deckung wurde gut gearbeitet. Dann folgten allerdings 25 Minuten der jungen Griedeler Mannschaft, die in der HH-Oberliga einfach nicht gehen. Im Angriff wurde ohne Konzept gespielt und die mangelhafte Abschlussschwäche führte dazu, dass die starken Baunataler sich immer weiter absetzen konnten. Beim Stand von 17:5 ging es in die Halbzeitpause. Fünf Tore in der ersten Hälfte sind eine katastrophale Angriffsleistung, hauptsächlich bedingt durch überhastete Abschlüsse meinte Co-Trainer Constantin Jantos. Die Schwachpunkte wurden deutlich in der Kabine angesprochen.

Die GSV Eintracht Baunatal kam stark aus der Halbzeit baute die Führung auf 21:5 aus. Ab der 35 Minute hat der TSV Griedel dann wieder angefangen, das was vor dem Spiel und in der Halbzeit besprochen wurde, umzusetzen. Im folgendem verlief das Spiel (17:18) bis zum Ende sehr ausgeglichen.

Thomas Ceh meinte nach dem Spiel: „Wir müssen in der Oberliga lernen, dass wir über gesamte Spielzeit konzentriert bleiben müssen. Wir haben es bisher in jedem Spiel nur geschafft, die Hälfte der Spielzeit die Vorgaben umzusetzen. Immer wieder fallen wir in Verhaltensmuster zurück, die uns in der Oberliga nicht weiterbringen. Besonders gegen stärkere Mannschaften ist die Spieldisziplin das höchste Gebot. Wir werden diese Woche die Fehler analysieren und am kommenden Wochenende ein anderes Gesicht zeigen. Wir haben bis auf die TSG Münster jetzt gegen die die ersten fünf Mannschaften der HH-Oberliga gespielt und ein sehr schweres Auftaktprogramm gehabt. Jetzt spielen wir gegen Mannschaften auf Augenhöhe, wo wir die Chance haben, zu punkten.“

Am Samstag, den 20.10.2018 um 15.00 Uhr, spielt die männliche A-Jugend des TSV Griedel im Auswärtsspiel in der HH-Oberliga bei der HSG Großenlüder/Hainzell in Großenlüder.

GSV Eintracht Baunatal: Tom Scholler und Christoph Hücker im Tor, Jonas Lattek (1), Leon Reimer (5/1), Leo Helbing (2), Friedrich Frank Hellmuth (1), Tjark Hoffmann (7), Leon Seifert (8), Wasja Steiner (4/2), Cedric Calov (2), Luca Holzhauer (2/1), Joshua Meier (4/1) und Till Dörrich 82)

TSV Griedel: Hendrik Krüger und Jan Heller im Tor, Faruk Mohamad (3), Martin Schmidt, Romeo Rejab (1), Robin Dämon (1), Jonas Müller, Jean-Pierre Kandemir (1), Dimitri Brunz (7), Henri Vogel (2) und Ivan Köhler (8)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Tjorben Herold und Julian Brunst; Zeitstrafen: 2:8 Min.; GSV Eintracht Baunatal: Leon Reimer; TSV Griedel: Robin Dämon/zwei, Henri Vogel, Romeo Rejab; rote Karte: keine; Siebenmeter: 5/5 – keine; Zuschauer: 50