TSV Griedel spielt nach enttäuschender Leistung nur um den 3. Platz beim Karl-Hoffmann-Cup

TSV Griedel holt sich den Gruppensieg beim Karl-Hoffmann-Cup
24.08.2018
TSV Griedel hat einen versöhnlichen Abschluss beim Karl-Hoffmann-Cup
27.08.2018

TSV Griedel spielt nach enttäuschender Leistung nur um den 3. Platz beim Karl-Hoffmann-Cup

Nur hinterher schauen können hier Spieler Dilltal Sebastian Hahn links und Luca Fitzner rechts dem überragenden Constantin Jantos vom TSV Griedel

Am Freitagabend zeigten die Männer I des TSV Griedel in der Zwischenrunde beim Karl-Hoffmann-Cup gegen die TSF Heuchelheim eine enttäuschende Leistung. Am Ende verlor der TSV Griedel deutlich mit 28:39 (12:19) Toren. Nach einer guten Anfangsphase des TSV Griedel mit einem überragenden Constantin Jantos war die Griedeler Mannschaft gegen den Landesliga-Aufsteiger im weiteren Spielverlauf in allen Belangen unterlegen. In der Abwehr fand der TSV Griedel ab Mitte der ersten Halbzeit keinen Zugriff mehr und im Angriff wurde ideenlos gespielt. Bis zum 5:3 (9. Min.) lag der TSV Griedel in Führung. Bis zum 11:10 sah es noch nicht nach einer deutlichen Niederlage aus. Durch einige Auswechslungen kam ein Bruch in das Griedeler Spiel und Heuchelheim konnte sich bis zur Pause durch einen 9-1 Lauf auf 12:19 absetzen. Steffen Roth im Griedeler Tor konnte sich mehrfach auszeichnen, aber seine Vorderleute ließen ihn in dieser Phase im Stich.

Nach der Halbzeit fand der TSV Griedel zuerst wieder ins Spiel und konnte den Rückstand auf 20:23 (40. Min.) verkürzen. Auch beim 25:28 (47. Min.) war der TSV Griedel noch in Schlagdistanz. Danach hatte der TSV Griedel aber sein Pulver verschossen und zeigte keine Gegenwehr. Mit einem 5-0 Lauf setzte sich die TSF Heuchelheim auf 25:33 ab. Das Spiel war entschieden. Am Ende setzte es eine deftige Niederlage gegen den Landesliga-Aufsteiger. Ein Constantin Jantos war an diesem Tag deutlich zu wenig, um erfolgreich zu sein. Am heutigen Samstag spielt der TSV Griedel um 16.15 Uhr in der Werdorfer Sporthalle im Spiel um Platz 3 gegen die HSG Dilltal.

TSV Griedel: Steffen Roth (1.-45. Min.) und Uwe Bonn (45.-60. Min.) im Tor, Florian Wagner, Timm Weiß, Sascha Siek (6/5), Marvin Grieb (1), Nils Siek (4), Sandro Krüger (4), Constantin Jantos (12), Sebastian Dietz (1), Steffen Strasheim und Jan Schepp

TSF Heuchelheim: Sascha Winter und Tobias Kassebaum im Tor, Daniel Lich (1), Jonas Lichert (1), Daniel Czaja (7), Niko Hoffmann (11), Dennis Weber (9/2), Sascha Hofmann (1), Henry Rinn (1), Dominik Koch (1), Björn Hofmann (7) und David Simon Kröck

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Julian Grumbach (HSG Dutenhofen/Münchholzhausen) und Janine Menges; Zeitstrafen: 8:2 Min.; TSV Griedel: Timm Weiß, Steffen Strasheim/zwei, Sebastian Dietz; TSF Heuchelheim: Henry Rinn; rote Karte: keine; Siebenmeter: 5/5 – 2/2; Zuschauer: 100