Wandern beim go Fitness-HandballCup des TSV Griedel

Griedeler A-Jugend qualifiziert sich für das Rangfolgeturnier zur Oberliga
29.05.2018
Griedeler A-Jugend qualifizierte sich für die Oberliga Hessen
05.06.2018

Wandern beim go Fitness-HandballCup des TSV Griedel

Helmut Kopf (2. von rechts) vom 1860 Fanclub nimmt im letzten Jahr den Siegerpokal beim Volkswandern, der von Rainer Hachenburger (links) und Julia Weiß überreicht wurde, in Empfang.

Am Sonntag, den 10. Juni, findet in Griedel während des „go Fitness-HandballCups“ des TSV Griedel das traditionelle Wandern für Vereine und Gruppen statt. In diesem Jahr gibt es zusätzlich auch eine Rollator-Strecke. Für einen Ortsverein oder eine andere Gruppe kann jeder Starten, der Lust hat, sich zu bewegen und der die Natur rund um Griedel genießen will. Gestartet wird von 9.00-10.30 Uhr am Bolzplatz Griedel. Das Startgeld beträgt 2,50 € für Erwachsene und 1,50 € für Kinder/Jugendliche bis zu 16 Jahren. Der Verein oder die Gruppe mit den meisten erwanderten Punkten erhält den Wanderpokal, der von der Allianz Vertretung von Burkhard Strasheim gestiftet wurde. Alle anderen werden, wie in den vergangenen Jahren mit Sekt bzw. Urkunden belohnt, so auch der oder die ältesten und jüngsten Teilnehmer/in.

Die Wanderstrecke in diesem Jahr geht vom Bolzplatz in Richtung des Xella Kalksandsteinwerkes in Griedel. Es gibt wieder eine kleine (6 km) und eine große (9 km) Wanderstrecke. Die Wanderstrecken sind landschaftlich sehr reizvoll und bieten viele schöne Ausblicke. Die Wanderstrecken sind sehr gut ausgeschildert und es gibt auf der Strecke mehrere Versorgungspunkte, wo für alle Teilnehmer Traubenzucker und Getränke bereit stehen. Die große Strecke führt vom Bolzplatz in Richtung Xella Kalksandsteinwerk Griedel, nach den Bahnschienen führt der Weg rechts zur „Rockenberger Hölle“, wie die Umgebung der Sandkaute Rockenberg auch genannt wird. Danach wird der Verbindungsweg zu den Gambacher Quarzwerken eingeschlagen. Hier kann man sich an einem Versorgungspunkt erfrischen und eine Pause einlegen. Die Streckenposten haben mit Sicherheit den einen oder anderen Wanderwitz auf Lager.

Weiter geht es entlang am „Wäldche“ und der Wetter bis zum Stützpunkt des Angelvereins. Nach dem letzten Kontroll- und Verpflegungspunkt am Teich geht es über den Radweg zurück nach Griedel und dort über die Wolfskaute, der Oberpforte und dem Bettlerpfad zurück zum Start. Die kleine Strecke mit ca. 4 km führt vor dem Xella Kalksandsteinwerk über den Wingert, am Werner Kudraß Gedächtnisplatz vorbei über die Wingertstraße zum Dorftreff, wo man nochmals was für den Durst erhalten kann.

Neu in diesem Jahr ist die Rollator-Strecke. Nach der Sandkautstraße über die Neuweidstraße am Dorftreff vorbei, geht es wieder zurück zum Start. Auch der Rollator-Rundgang zählt für die Bewertung, damit sich auch die älteren Mitbürger beteiligen können.

Auf den Wanderstrecken lernt man das Naturschutzgebiet an der Rainmühle kennen, durchläuft die Felder Am Ahlenberg, Ackerborn, Sandkautenfeld, Galgenberg, Waschmühle und den Riedhof Griedel.

Gegen 13.00 Uhr findet dann im Zelt die Siegerehrung statt. Für Speisen und Getränke sorgen wie immer die TSV Helfer an Grillbude und Theke. Die Verantwortlichen des TSV Griedel freuen sich auf zahlreiche Wanderer, auch die Wanderfreunde aus den umliegenden Gemeinden sind, bei hoffentlich schönem Wanderwetter, herzlich willkommen.