Frauen I des TSV Griedel holen nach starker Schlussphase einen Punkt

Weibliche E-Jugend veranstaltet Faschingstraining
08.02.2018
Faschingsturnen in Gräilau
14.02.2018

Frauen I des TSV Griedel holen nach starker Schlussphase einen Punkt

Bericht von Lena Wawrzinek:

Die Frauen I des TSV Griedel erkämpften sich am Sonntag in eigener Halle ein 25:25 (12:11) unentschieden gegen die HSG Lumdatal und verweilen das spielfreie Wochenende auf dem 9. Tabellenplatz der HH-Landesliga. Der TSV Griedel hatte leichte Vorteile in der ersten Halbzeit, die HSG Lumdatal in der zweiten Spielhälfte. Unter dem Strich geht das Unentschieden in Ordnung. Der TSV Griedel konnte zum ersten Mal in dieser Saison auf Theresa Wicke zurückgreifen.

Bis zum 2:2 in der 5. Minute verlief das Spiel ausgeglichen, ehe sich die TSV Frauen durch Tore von Lena Wawrzinek und Laura Brück über ein 4:2 auf 7:4 (Lisa Frank, Gianna Gros, Lena Wawrzinek) erstmals absetzen konnten. Lumdatal glich in der 15. Minute zum 7:7 aus, doch zog Griedel in doppelter Überzahl erneut mit drei Toren davon (10:7). Das Ende der ersten Halbzeit war geprägt von Zeitstrafen auf beiden Seiten und so ging es mit einem Stand von 12:11 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen. Über ein 16:16 in der 38. Minute durch Tore von Lisa Frank und Jaqueline Schmitt, gelang dem TSV Griedel der vorerst letzte Ausgleich zum 19:19 in der 45. Minute (Lena Wawrzinek, Theresa Wicke, Annette Szymanski). Durch überhastete Abschlüsse und Fehlpässe der Heimmannschaft zog die HSG Lumdatal in der 53. Minute erstmals mit einen 3-Tore-Vorsprung (21:24) davon.

Nach einem Team-Timeout und viel Kampf am Ende der zweiten Halbzeit, schafften die TSV Frauen in der Schlussminute den Ausgleich zum 25:25 durch Julia Krombach und sicherten sich einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Das nächste Spiel findet am 17. Februar um 19:00 Uhr in der Sporthalle Am Hexenturm gegen den TV Idstein statt.

TSV Griedel: Pauline Wicke im Tor, Elena Schneider, Lena Wawrzinek (6), Julia Krombach (2/1), Jessica Ohrisch (2), Gianna Gros (2), Jaqueline Schmitt (4), Laura Brück (1), Katarina Dietz, Annette Szymanski (2), Lisa Frank (3/1), Madelene Dietz (1) und Theresa Wicke (2)

HSG Lumdatal: Julia Olemotz und Sandra Elisath im Tor, Doreen Schlapp (2), Carolin Elmshäuser, Franziska Müller (3), Lena Stein (4), Hanna schmidt (4/1), Nina Hasenkamp (10/3), Madélene Müller (2), Anna-Maria Fuhr, Katharina Smajek und Lea Christina Bulling

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Mark Müller und Stefan Niemann; Zeitstrafen: 10:12 Min.; TSV Griedel: Gianna Gros/zwei, Annette Szymanski, Jessica Ohrisch, Madélene Dietz; HSG Lumdatal: Hanna Schmidt/zwei, Franziska Müller, Lena Stein, Nina Hasenkamp, Madelene Müller; rote Karte: keine; Siebenmeter: 5/4 – 6/3; Zuschauer: 100