TSV Griedel gewinnt das Vorbereitungsspiel gegen den TSV Kirchhain

TSV Griedel gewinnt das Vorbereitungsspiel gegen den TSV Kirchhain
13.01.2018
Floorball Griedel bezieht eine deutliche Niederlage im „Butzbacher Derby“
15.01.2018

TSV Griedel gewinnt das Vorbereitungsspiel gegen den TSV Kirchhain

Am Samstagnachmittag siegte der TSV Griedel gegen den TSV Kirchhain mit 39:26 (22:13) Toren. Nach dem Spiel war das Tainerteam um Sascha Präger mit der Leistung ihrer Mannschaft zufrieden. Im Angriff wurden neue Konzeptionen schon umgesetzt, in der Abwehr bleibt noch Arbeit bis zum Spiel in Eddersheim am nächsten Sonntag. Bis zum 8:7 verlief das Spiel ausgeglichen, danach setzte sich der TSV Griedel auf 12:7 ab. Bis zur Halbzeit konnte der TSV Griedel den Vorsprung kontinuierlich bis zum 22:13 ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt standen Mannschaftskapitän Timm Weiß und Lukas Kipp aus Verletzungsgründen nicht mehr zur Verfügung. Am Anfang der zweiten Spielhälfte konnte Kirchhain das Spiel bis zum 25:16 offen gestalten. In den nächsten Minuten setzte sich der TSV Griedel auf auf 31:17 ab. Am Ende siegte der TSV Griedel deutlich mit 39:26 Toren. Im Anschluss schaute sich die Griedeler Mannschaft zusammen mit einigen Spielern des TSV Kirchhain und Trainer Jan Lücker das EM-Spiel der deutschen Handballnationalmannschaft gegen Montenegro im Vereinslokal „Zur Friedenslinde“ an.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Jens Schindowski und Lars Hilbert im Tor, Florian Wagner (4), Timm Weiß, Marvin Grieb (3), Artan Nuradini, Frederic Noll (3), Michel Stolte (5), Nils Siek (6/2), Lukas Kipp (2), Sandro Krüger (4), Sebastian Dietz (2), Steffen Strasheim (1) und Constantin Jantos (9)

TSV Kirchhain: Johannes Michel im Tor, Ruben Zickert, Max Berger (1), Marc Hasselbach, Pablo Pfeil, Jonas Seifart (4), Benedikt Blattner (6), Tuan von der Ma, Lars Grothe (4) und Rico Funck (11/3)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Svenja Hels und Christine Klein (Dutenhofen/Münchholzhausen); Zeitstrafen: keine; Siebenmeter: 3/2 – 3/3; Zuschauer: 30