TSV Griedel ist chancenlos gegen die TG Kastel

TSV Griedel empfängt in der Landesliga die TG Kastel
20.10.2017
Griedeler D-Jugend trainierte zusammen mit den Männern I des TSV Griedel
26.10.2017

TSV Griedel ist chancenlos gegen die TG Kastel

Spieler Griedel Lukas Kipp vorne hat sich durchgesetzt und trifft für sein Team gegen Kastel

Am Samstagabend verlor der TSV Griedel sein Heimspiel in der HH-Landesliga gegen die TG Kastel mit 27:36 (11:18) Toren. Mit 2:8 Punkten steht der TSV Griedel jetzt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Diese Ausgangslage sollte nach fünf Spielen, bei vier Heimspielen, vermieden werden, um nicht schon zu Beginn der Saison unter Druck zu stehen. Nach einer sehr enttäuschenden Leistung gegen Kastel blieben Fragen offen. Warum gelingt es der Mannschaft vom Trainerteam Marc Langenbach und Mario Allendörfer nicht, die vorhandene Qualität abzurufen? Die vielen technischen Fehler und die mangelnde Chancenverwertung ziehen sich, wie ein roter Faden, durch die bisherigen Spiele. Die Stärken der Mannschaft im individuellen Bereich werden nicht genügend herausgearbeitet. In den nächsten Spielen muss sich die Mannschaft deutlich steigern und auf die Aufgaben fokussieren, damit das große Ziel, der Klassenerhalt in der Landesliga, nicht schon früh aus den Augen verloren wird.

Die TG Kastel war von Anfang an wacher und fand schnell ins Spiel. Nach dem Ausgleich von Constantin Jantos zum 1:1 ging Kastel mit 3:1 in Führung. Lukas Kipp verkürzte auf 2:3 und Sascha Siek verwandelte einen Siebenmeter zum 3:4. Michel Stolte gelang der Ausgleich zum 4:4 (11. Min.). Beim 5:5 durch Lukas Kipp konnte Griedel zum letzten Mal in diesem Spiel ausgleichen. Trainer Karl-Friedrich Klein von der TG Kastel hatte seine Mannschaft sehr gut auf die Griedeler Angriffe vorbereitet und durch viele Griedeler Fehler gelang es seiner Mannschaft durch einen 6-0 Lauf sich auf 5:11 (19. Min) abzusetzen. Nach Anspiel von Timm Weiß traf Marvin Grieb vom Kreis zum 6:11. Sandro Krüger verwertete einen Tempogegenstoß zum 7:11 und nach Anspiel von Nils Siek erzielte sein Bruder Sascha das 8:11 (22. Min.). In der nächsten Spielsituation vergab der TSV Griedel einen Siebenmeter und Kastel setzte sich wieder auf 8:13 ab. Timm Weiß und Sascha Siek konnten den Rückstand beim 10:14 verringern. Tobias Marx gelang der letzte Griedeler Treffer vor der Halbzeit zum 11:15. Durch eine Bankstrafe spielte der TSV Griedel bis zum Pausenpfiff in Unterzahl und musste noch drei Tore zum 11:18 hinnehmen. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte trafen Sandro Krüger und Lukas Kipp zum 13:18.

Im weiteren Spielverlauf versuchte der TSV Griedel durch eine offensivere Deckung und dem siebten Feldspieler dem Spiel eine Wende zu geben. Diese taktische Maßnahme führte aber nicht zum Erfolg. Immer wieder setzte der starke Spielmacher der TG Kastel, Christian Panzer, durch sein starkes Eins gegen Eins Verhalten seine Mitspieler in Szene oder vollstreckte selber. Wiederum waren es Sandro Krüger und Lukas Kipp, die zum 15:21 Zwischenstand trafen. Michel Stolte erzielte das 16:23 und Lukas Kipp verwandelte einen Siebenmeter zum 17:24 (42. Min.). Beim 17:27 führte die TG Kastel zum ersten Mal mit zehn Toren. Sebastian Dietz markierte das 18:27. Sascha Siek und Frederic Noll schlossen zwei Tempogegenstöße zum 20:28 ab. Linkshänder Frederic Noll überraschte die Kasteler Abwehr und traf aus dem Rückraum zum 21:28. Nach einem Foul an Timm Weiß verwandelte Lukas Kipp den Siebenmeter zum 22:30 und war auch zum 23:30 erfolgreich. Bis zum 27:34 (59. Min.) durch Tore von Steffen Strasheim (2), Frederic Noll und Lukas Kipp hielt der sieben Tore Rückstand. In der letzten Minute traf Kastel noch zweimal zum 27:36 Endstand. Am nächsten Sonntag um 18.00 Uhr steht das schwere Auswärtsspiel in Petterweil auf dem Spielplan.

TSV Griedel: Jens Schindowski (1.-30. Min.) und Lars Hilbert (31.-60. Min.) im Tor, Timm Weiß (1), Tobias Marx (1), Sascha Siek (4/1), Marvin Grieb (1), Frederic Noll (3), Michel Stolte (2), Nils Siek, Lukas Kipp (8/2), Sandro Krüger (3), Sebastian Dietz (1), Constantin Jantos (1) und Steffen Strasheim (2)

TG Kastel: Sven Schiebeler und Michael Finger im Tor, Felix Holtkötter (5), Christian Panzer (9), Fabian Hohmann (4), Piotr Büscher (4), Ante Jezidzic (1), Eric Krause, Cornelius Munck (3), Tobias Fischer (7/6), Sebastian Hartmann, Sebastian Fischer (2) und Tim Grzeschik (1)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Tobias Lambmann (HSG Gedern/Nidda) und Volker Rehm (TG Rüsselsheim); Zeitstrafen: 14:8 Min.; TSV Griedel: Marc Langenbach, Frederic Noll/zwei, Sascha Siek, Nils Siek, Lukas Kipp, Michel Stolte; TG Kastel: Ante Jezidzic, Eric Krause, Tobias Fischer, Cornelius Munck; rote Karte: keine; Siebenmeter: 5/3 – 6/6; Zuschauer: 200

Spielszenen: