Frauen II des TSV Griedel gewinnen gegen die HSG Lumdatal III

Griedeler A-Jugend siegt gegen die HSG Pohlheim
02.10.2017
Griedeler E-Jugend mit unterschiedlichen Ergebnissen
04.10.2017

Frauen II des TSV Griedel gewinnen gegen die HSG Lumdatal III

Die Frauen II des TSV Griedel siegten in der Bezirksliga B gegen die HSG Lumdatal III mit 30:23 (11:12) Toren. Der Griedeler Trainer Florian Wagner musste auf seine Torfrau Jasmin Scheffer verzichten, zudem fehlten noch Patricia Horst, Anna-Lena Haub, Jasmin Hofmann und Eileen Hofmann. Dafür stand, nach einem fast zweijährigen Auslandsaufenthalt, Lina Müller wieder zur Verfügung. Lange Zeit sah es nicht nach einem deutlichen Heimsieg für den TSV Griedel aus. Erst ab der 40. Spielminute konnte sich der TSV Griedel kontinuierlich absetzen. Die HSG Lumdatal, die vom ehemaligen Griedeler Trainer Marcus Jung trainiert wird, setzte durchaus Akzente in diesem Spiel und zeigte warum die Mannschaft die ersten beiden Saisonspiele gewonnen hatte, ging dann aber im Griedeler Angriffswirbel unter und musste die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Die HSG Lumdatal ging mit 2:0 in Führung und konnte in den nächsten Minuten den Vorsprung halten. Sina Pachner und Sara Lobgesang (2) und Viktoria Weiß trafen bis zum 4:6 Zwischenstand. Mit einem Doppelschlag glich Sara Lobgesang zum 6:6 (15. Min.) aus. Lisa Hachenburger erzielte das 7:7. Danach konnte sich Lumdatal wieder auf 7:9 absetzen. Julia Weiß verwandelte einen Siebenmeter zum 8:9 und Sina Pachner war von Linksaußen zum 9:10 erfolgreich. Viktoria Weiß schaffte beim 10:10 (27. Min.) wieder den Ausgleich, aber die HSG blieb weiter am Drücker und legte vor. Jessica da Silva del Grosso glich zum 11:11 aus. Mit einer 12:11 Führung ging die HSG Lumdatal in die Pause.

Nach der Halbzeit zuerst dasselbe Bild. Der TSV Griedel lief einem Rückstand hinterher. Nach dem 11:13 glichen Sina Pachner und Anna-Lena Eichler zum 13:13 aus. Lumdatal behielt die Übersicht und traf zum 13:15. Viktoria Weiß und Sina Pachner erzielten die Treffer zum 15:15 (36. Min.). In Überzahl konnte Jessica da Silva del Grosso den TSV Griedel beim 16:15 zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung bringen. Anna-Lena Eichler legte zum 17:15 nach. Nach dem 18:16 durch Sara Lobgesang konnte die HSG Lumdatal noch einmal auf 18:17 verkürzen. Mit einem 5-0 Lauf durch Sara Lobgesang (2), Jessica da Silva del Grosso (2) und Viktoria Weiß setzte sich der TSV Griedel spielentscheidend auf 23:17 (48. Min.) ab. Nach dem 24:18 durch Jessica da Silva del Grosso konnte die HSG beim 24:20 den Abstand noch einmal verringern. Viktoria Weiß war vom Kreis zum 25:20 erfolgreich und Jessica da Silva del Grosso erzielte das 26:21. Die HSG Lumdatal gab sich aber noch nicht geschlagen und verkürzte auf 26:23 (55. Min.), aber damit hatte die Mannschaft von Trainer Marcus Jung ihr Pulver verschossen. Mit einem verwandelten Siebenmeter zum 27:23 beseitigte Julia Weiß die letzten Zweifel am Griedeler Erfolg. Die HSG Lumdatal gab sich jetzt geschlagen. Sara Lobgesang und Jessica da Silva del Grosso erhöhten auf 29:23. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Sina Pachner mit ihrem Tor zum 30:23 Endstand.

Das nächste Spiel der Frauen II ist am Samstag, den 07.10.2017 um 20.00 Uhr beim Tabellenführer in Friedberg.

TSV Griedel: Pauline Wicke und Constanze Horst im Tor, Sara Lobgesang (8/1), Lina Müller, Larissa Janscheidt, Sina Pachner (5), Laura Kopf, Lisa Hachenburger (1), Daniela Maselli, Jessica da Silva del Grosso (7), Anna-Lena Eichler (2), Viktoria Weiß (5) und Julia Weiß (2/2)

HSG Lumdatal III: Hannah Olemotz und Selina Anspach im Tor, Ann-Christin Böcher (1), Luisa Heß, Chalina Menz, Johanna Romann, Lara Böcher (4), Kathrin Becker (5), Kristina Lindenthal (2), Viktoria Schulz (5), Christine Brandt (2) und Benita Steitz (4)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Bodo Schindel (HSG Kleenheim); Zeitstrafen: keine:10 Min.; HSG Lumdatal: Christine Brandt/zwei, Kristina Lindenthal/zwei und Lara Böcher; rote Karte: keine; Siebenmeter: 4/3 – 2/2; Zuschauer: 50