TSV Griedel gewinnt den Karl-Hoffmann-Cup 2017

Workshop Anne Pröll
27.08.2017
Griedeler B- Jugend mit einem überraschenden Sieg gegen den TV Hüttenberg
04.09.2017

TSV Griedel gewinnt den Karl-Hoffmann-Cup 2017

Spieler Griedel Lukas Kipp mitte trifft hier gegen Torwart Dilltal Andre Albach

Lukas Kipp in Aktion!

Im letzten Turnierspiel beim Karl-Hoffmann-Cup gewann der TSV Griedel im Landesligaduell gegen den TSV Langgöns mit 36:31 (19:15) Toren. Vor dem Spiel hatten beide Mannschaften 6:0 Punkte. Mit dem Sieg feierte die Griedeler Mannschaft den zweiten Turniersieg innerhalb von sechs Tagen. Nach dem Turniersieg beim Zurich-Cup in Langgöns gegen den Gastgeber, konnte sich der TSV Griedel in der Werdorfer Sporthalle wieder gegen den TSV Langgöns durchsetzen. Mit dem achten Spiel in zehn Tagen ging die Mannschaft an ihre Leistungsgrenze. Der Erfolg ist umso höher zu bewerten, da zahlreiche Stammspieler aus Verletzungsgründen nicht zur Verfügung standen. Auch im Spiel gegen Langgöns standen nur sieben Feldspieler auf dem Spielbericht. Bis zum 6:6 (6. Min.) verlief das Spiel ausgeglichen, beide Mannschaften hatten ihre Stärke bis dahin im Angriff. Danach gelang es dem TSV Griedel in der Abwehr stabiler zu stehen. Mit einem 5-0 Lauf setzte sich die Griedeler Mannschaft auf 11:6 ab. Bis zum 13:7 (15. Min.) konnte der TSV Griedel den Vorsprung noch ausbauen. Danach kam Sand ins Getriebe, der Griedeler Angriff agierte nicht mehr so zielstrebig. Langgöns hatte beim 14:13 (22. Min.) den Anschluss wieder geschafft. Bis zum Pausenpfiff hatte sich Griedel wieder auf 19:15 abgesetzt. Auch nach der Halbzeit spielte die Mannschaft von Trainer Marc Langenbach und Co-Trainer Mario Allendörfer sehr konzentriert weiter und beim 26:19 (40. Min.) schien der TSV Griedel schon auf der Siegerstraße. Der Vorsprung hatte auch noch beim 31:24 (47. Min.) bestand. In der Folgezeit kämpfte sich Langgöns Tor um Tor heran. Mit einem 4-0 Lauf verkürzte Langgöns auf 31:28 und beim 32:30 war das Spiel wieder offen. Der TSV Griedel behielt die Nerven und siegte am Ende verdient mit 36:31 Toren. Der TSV Griedel gewann zum ersten Mal den Karl-Hoffmann-Cup und freute sich über den Wanderpokal und 300,00 € Preisgeld. Mit weiteren Ehrungen wurde die Griedeler Mannschaft ausgezeichnet: Mit 39 Toren war Sascha Siek der erfolgreichste Torjäger, Lars Hilbert wurde zum besten Torhüter gewählt und zudem war der TSV Griedel die fairste Mannschaft beim Karl-Hoffmann-Cup.

TSV Griedel: Lars Hilbert und Uwe Bonn (n.e.) im Tor, Sascha Siek (12/2), Nils Siek (4), Lukas Kipp (7/5), Sebastian Dietz (2), Sandro Krüger (5), Constantin Jantos (6) und Steffen Strasheim

TSV Lang-Göns: Markus Schmidt und Michael Hopp im Tor, Robin Zapf (7), Luca Fuß (4), René Funke (4/1), Sascha Weigel (3), Philipp Engel ( 3), Dennis Hopp (2), Bastian Schmidt (2), Stefan Lang (2), Thomas Rompf (2), Markus Schwalb (1) und Patrick Engel (1).