TSV Griedel empfängt zum Saisonabschluss die HSG Dilltal

Die Konstellation der HH-Bezirksoberliga vor dem letzten Spieltag
27.04.2017
TSV Griedel feiert die Meisterschaft in der HH-Bezirksoberliga
30.04.2017

TSV Griedel empfängt zum Saisonabschluss die HSG Dilltal

Am letzten Spieltag der Saison 2016-2017 in der HH-Bezirksoberliga spielt der TSV Griedel gegen die HSG Dilltal. Anpfiff ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Der TSV Griedel möchte den letzten Schritt machen und mit einem Heimsieg die Tabellenspitze verteidigen. Mit der HSG Dilltal kommt aber eine schwere Aufgabe auf den TSV Griedel zu.

Vor der Saison wurde die HSG Dilltal von vielen Experten zu den Spitzenteams der HH-Bezirksoberliga gezählt. In der Vorrunde wurde die Mannschaft von Trainer Peter Küster von einem unglaublichen Verletzungspech Heim gesucht und holte bis Weihnachten nur drei Punkte. Nach der Weihnachtspause kamen die Verletzten zurück und die Mannschaft stabilisierte sich. In der Rückrunde verbuchte das Team dann 12:12 Punkte und konnte mit dem deutlichen Sieg am letzten Wochenende gegen Vollnkirchen den Klassenerhalt sichern. Die HSG Dilltal ist eine eingespielte Mannschaft mit zahlreichen Leistungsträgern. Mit Linksaußen Dirk Pöchmann (110 Tore) und Rechtsaußen Jan Philipp Schmitz (81 Tore) verfügt die HSG Dilltal über eine starke Flügelzange, komplettiert wird das Trio von Nils Malo (75 Tore). Spielmacher Paul Heer (73 Tore) wird im Rückraum hervorragend von Sascha Friederichs (91 Tore), Patrick Müller (65 Tore) und Christoph Ulm (72 Tore) unterstützt. Besonders Christoph Ulm, der fast die komplette Vorrunde nicht zur Verfügung stand, hat im letzten Spiel gegen Vollnkirchen 11 Tore erzielt. Am Kreis sind Sebastian Ulm (32 Tore) und Tristan Voss (28 Tore) zu beachten. Im Vorfeld zum letzten Saisonspiel meinte Trainer Peter Küster: „Wenn meine Mannschaft an die zuletzt gezeigte Leistung gegen Vollnkirchen anknüpfen kann, dann haben wir auch gegen Griedel eine echte Chance. Wir werden jedenfalls alles daransetzen, um die letzte Partie der Saison erfolgreich zu gestalten.

Auf Griedeler Seite stehen alle Spieler zur Verfügung. Hinter Marco Pajung steht noch ein Fragezeichen. Die Griedeler Mannschaft trainierte unter der Woche sehr konzentriert und ist fokussiert auf das letzte Saisonspiel. Trainer Wilfried Siegmund gab folgendes Statement ab: „Ich denke, es wird ein kämpferisches Spiel. Dilltal will sicher den Tabellenersten schlagen. Wenn Dilltal mit allen Akteuren antritt, sind sie gefährlich und können auch jeden schlagen. Sie spielen einen schnellen und überraschenden Handball. Deshalb müssen wir von Anfang konzentriert und kompakt in der Deckung stehen, um die Würfe, insbesondere von der linken Seite in den Griff zu bekommen. Eine weitere Waffe der Dilltaler sind die Anspiele an den Kreis. Andererseits müssen wir mit dem Druck leben, unbedingt gewinnen zu müssen. Wir wollen die Relegation natürlich vermeiden und im letzten Spiel alles klar machen“. Die Zurich Versicherung von Kaiser&Rausch hat den Sektstand wieder geöffnet und auch die 1. Mannschaft hat sich die eine oder andere Überraschung für die treuen Fans einfallen lassen. Mit der lautstarken Unterstützung der Zuschauer wird die Mannschaft alles daransetzen auch das letzte Saisonspiel positiv zu gestalten.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Florian Wagner, Timm Weiß, Tobias Marx, Sascha Siek, Björn Scheurich, Marvin Grieb, Frederic Noll, Simon Lingenberg, Nils Siek, Lukas Kipp, Sebastian Dietz, Sandro Krüger und Constantin Jantos

HSG Dilltal: André Albach und Sven Müller im Tor, Sascha Friederichs, Paul Herr, Christoph Ulm, Patrick Müller, Jakob Baumann, Leon Kollig, Julian Albrecht, Dirk Pöchmann, Nils Malo, Mario Kohlmei, Jan Philipp Schmitz, Luca Fitzner, Sebastian Ulm und Philipp Schmidt.